| 21:46 Uhr

Eine Party zur Belohnung

Viel Spaß haben Kinder und Eltern bei der Lesesommer-Abschlussparty im Oktoberfestzelt in Wittlich. TV-Foto: Ute Kuhnen
Viel Spaß haben Kinder und Eltern bei der Lesesommer-Abschlussparty im Oktoberfestzelt in Wittlich. TV-Foto: Ute Kuhnen
Mit insgesamt mehr als 900 Teilnehmern am "Lesesommer 2010" haben Stadtbücherei Wittlich und Kreisergänzungsbücherei landesweit mit Abstand die meisten jungen Leser verbuchen können. So viel Begeisterung für das geschriebene Wort wurde belohnt: mit einer Abschlussparty im Bungert-Festzelt.

Wittlich. Schon im vergangenen Jahr sprengte die Besucherzahl der Lesesommer-Abschlussparty die Kapazität des Jugendheims St. Bernhard. Die Veranstalter, die Stadtbücherei Wittlich und die Kreisergänzungsbücherei Bernkastel-Wittlich, machten sich auf die Suche nach einer größeren Stätte und wurden fündig: Das Warenhaus Bungert stellte in diesem Jahr sein Oktoberfestzelt zur Verfügung.

Tobias hat sechs Bücher gelesen



Dort trafen sich am Donnerstagnachmittag rund 1000 Besucher. Im Mittelpunkt standen die Sieben- bis 16-Jährigen, die an der dritten landesweiten Aktion "Lesesommer Rheinland-Pfalz 2010" (der TV berichtete) teilgenommen und diese erfolgreich abgeschlossen hatten. Für ihre Ausdauer beim Lesen wurden sie mit der großen Abschlussparty und Zertifikaten belohnt. So auch der achtjährige Tobias Schneider aus Wittlich. Er erzählt stolz: "Ich hab zum ersten Mal mitgemacht und sechs Bücher gelesen."

Abschlussfeier ist Teil des Gesamtkonzepts



Nach den Grußworten von Annette Münzel (Stadtbücherei) und Bürgermeister Joachim Rodenkirch, sorgte Clown Zack (Jens G. Finke) für großes Wissen aus großen Büchern. Er zeigte auf humorvolle Weise, dass selbst Sachbücher gar nicht so langweilig sind, wie manch einer denkt.

Die Abschlussfeier ist Teil des Gesamtkonzepts Lesesommer und zugleich ein Bonus für die jungen Leser. Sie wird von den teilnehmenden Büchereien organisiert.

In Wittlich tragen die Kosten für das Bühnenprogramm die Stadtbücherei und die Kreisergänzungsbücherei.

Von den 928 teilnehmenden Kindern haben 617 ein Abschlusszertifikat erhalten. Die jungen Leser, die in den Sommerferien jeweils mindestens drei Bücher durchgearbeitet haben, kommen aus dem ganzen Landkreis, die meisten von ihnen aus Wittlich und der näheren Umgebung.

Ein Teil der 1800 hierfür neu angeschafften Bücher wird Ende November an Wittlicher Schulen verteilt. Zwölf ehrenamtliche Interviewer und vier Bibliotheksangestellte haben die Kinder zu den knapp 3400 gelesenene Büchern befragt.

Anke Freudenreich von der Stadtbücherei freute sich über die große Resonanz. Sie sagt´: "Der Lesesommer ist ein Erfolg auf der ganzen Linie. Zahlreiche Kinder und Erwachsene konnten so als Neukunden geworben werden." Extra Lesesommer: Die teilnehmenden Kinder stammen aus 50 verschiedenen Schulen des Landkreises und darüber hinaus (Trier). Die Preise für die meisten erfolgreichen Teilnehmer in einer Klasse gingen in diesem Jahr an die Grundschulen Dreis, Wengerohr und Bombogen (jetzt alle vierte Klasse); weitere gingen an die Meistermann-Grundschule (jetzt 4a) für den Junior-Club sowie an das Cusanus-Gymnasium (jetzt 6a) und die Kurfürst-Baldiun-Realschule (jetzt 7c), alle in Wittlich. Die Schulen bekommen als Belohnung Sonderpreise (Kindertheater und Lesung). (uku)