| 20:35 Uhr

Erlebnisschleifen, Raderlebnis, Marketing

Wandern ist eines der bedeutendsten touristischen Angebote in der Verbandsgemeinde Wittlich-Land. TV-Foto: Archiv/Klaus Kimmling
Wandern ist eines der bedeutendsten touristischen Angebote in der Verbandsgemeinde Wittlich-Land. TV-Foto: Archiv/Klaus Kimmling
Wittlich. Aktiv-Urlaub mit dem Fahrrad und Wanderurlaube sind in der Verbandsgemeinde Wittlich-Land im Trend. Dabei werden pro Übernachtung 57 Cent für Marketing und Werbung ausgegeben. Hans-Peter Linz

Wittlich. Auch in der Verbandsgemeinde (VG) Wittlich-Land, die durch unter anderem durch ihre Beteiligung am Industriepark Region Trier einen großen Schwerpunkt in der Wirtschaft setzt, wird der Tourismus gefördert.
Im Haushaltsplan 2014 der VG Wittlich-Land sind dafür 65 800 Euro Ausgaben vorgesehen, wie die VG mitteilt. 4800 Euro Einnahmen sieht der Plan vor. Das sind Erstattungen von Marketingkosten für die Erlebnisschleifen am Eifelsteig aus den VGs Manderscheid und Schweich sowie Anteile der Ortsgemeinden am Rad Erlebnis Salm.
Zahl der Anfragen wie im Vorjahr


Herbert Billen, Pressesprecher der VG Wittlich-Land, rechnet vor, dass pro Übernachtung 57 Cent Marketingkosten ausgegeben werden. Billen: "Das zeugt von einer sehr guten Arbeit unserer Tourist-Info Moseleifel."
Karsten Mathar von der Tourist-Info Moseleifel nimmt zur Entwicklung der Saison Stellung: "Die Anfragen bei der Moseleifel Touristik liegen etwa bei den Zahlen des Vorjahres; jedoch ist bereits heute ein höheres Besucheraufkommen bei der Tourist-info zu erkennen. Im Jahr 2012 waren es gesamt: 6024, im Jahr 2013 (bis 30. November) bereits 6672."
Die durchschnittliche Verweildauer der Touristen betrage 2,64 Tage, so Mathar.
Als eine der größten Attraktionen im vergangenen Jahr nennt Mathar den Raderlebnistag Salm, bei dem viele Straßen nur für den Autoverkehr gesperrt wurden, so dass Radfahrer freie Fahrt haben. Die Strecke reicht von Dreis bis nach Klüsserath. Dabei wurden unter anderem auch Geschicklichkeitsparcours angeboten.
Werbung werde auch auf Messen gemacht. Mathar: "Grundsätzlich ist die VG Wittlich-Land durch die Moseleifel Touristik (mit der Stadt Wittlich) auf allen Messen, die die Mosellandtouristik als Regionalagentur besucht, vertreten. Zusätzlich werden in Form einer freiwilligen Kooperation mit sieben TIen der Südeifel unter anderem Messen in Dresden, Hamburg, Utrecht, Antwerpen, Köln, Luxemburg und Frankfurt besucht." Schwerpunkt des Tourismus in der VG Wittlich-Land seien die Kernfelder Rad und Wandern. "Insbesondere auf den Messen und in den Publikationen wird der Variantenreichtum vom ambitionierten Radfahrer oder Wanderer bis hin zu familienfreundlichen Rad- und Wanderwegen sowie der attraktive Standort (Nähe zu Mosel/Eifel/Luxemburg) der Ferienregion herausgestellt", erläutert Mathar. Der stärkste Monat im vergangenen Jahr sei der Juli gewesen.Extra

Die größten Ausgabeposten für Tourismus im Haushalt der VG: 7000 Euro Gesellschafterbeitrag an die Moselland-Touristik, 3000 Euro für den Ausbau des Bildarchivs, 3000 Euro für die Überprüfung der Wanderwege Mühlen- und Quellenwanderung, 50. Breitengradweg, 2800 Euro für Raderlebnis tag Salm (werden meistens erheblich unterschritten, wenn keine Neuauflage des Flyers), 4900 Euro für Marketing Eifelsteig, 15 000 Euro für Erlebnisschleifen, 20 500 Euro Beitrag für Moseleifel. hpl