| 15:30 Uhr

Erziehung
Experten geben Erziehungshilfen

Wittlich/Niederöfflingen/Zeltingen-Rachtig. () Liebevoll und konsequent Kinder stärken und Grenzen setzen: Darum geht es am Montag, 16. April, ab 20 Uhr in der Kita St. Markus Wittlich, Karrstraße 35. Referenten sind Nina Ferring und Phiroza Khambatta von der Lebensberatung Wittlich.

Damit Kinder nicht hilflos zwischen zwei Welten hängen, geht es Nathalie Vinzens am Dienstag, 17. April, 15 Uhr, in der Kita „Rebengarten“ Zeltingen, Kunibertstr. 10, um „Kinder im medialen Zeitalter“.

Wie mit „Wut im Bauch“ umgegangen werden kann, zeigt das Angebot von Nina Ferring und Phiroza Khambatta von der Lebensberatung Wittlich unter dem Titel „Aggression unter Kindern“. Termin ist am Dienstag, 17. April, 18.30 Uhr, in der Kita St. Edeltrudis Niederöfflingen, Edeltrudisstraße 17.

Zwei Veranstaltungen zum Thema „Mobbing“ werden im Cusanus-Gymnasium Wittlich, Kurfürstenstraße 14, angeboten. Unter der Überschrift „Cybermobbing“ geht es am Dienstag, 17. April, ab 19.30 Uhr mit Daniel Zils vom Landesmedienzentrum. „Wo fängt eigentlich Mobbing an und wie kann damit umgegangen werden?“, fragt Dr. Marie-Christine Kees vom schulpsychologischen Beratungszentrum Wittlich am Montag, 23. April,, 18.30 Uhr.

Die Erziehungangebote sind eine Kooperation des Arbeitskreises Jugendschutz/Suchtprävention Bernkastel-Wittlich und der Lebensberatung Wittlich, der Kita gGmbH Trier, des Dekanats Wittlich, der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) Mittelmosel und des  Kinderschutzbunds Bernkastel-Wittlich, Fachstelle Familienbildung. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ein Prospekt mit weiteren Angeboten im Bereich „Erziehungskompetenz stärken“ kann angefordert werden unter er E-Mail Armin.Surkus-Anzenhofer@Bistum-Trier.de oder unter Telefon 06571/1469415.