| 20:40 Uhr

Fingerzeig für die Zukunft

Manderscheid/Wittlich. In der heutigen Sitzung des Verbandsgemeinderats Wittlich-Land, der ersten in diesem Jahr, geht es im öffentlichen Teil um das Thema Windkraft. Der Rat diskutiert unter anderem über mögliche Standorte von Windkraftanlagen im VG-Gebiet.

Manderscheid/Wittlich. Der Verbandsgemeinderat Wittlich-Land trifft sich heute Nachmittag zu seiner ersten Sitzung des Jahres. Auf der Tagesordnung des öffentlichen Teils steht dabei nur ein einziger Punkt: die Fortschreibung des Flächennutzungsplans (FNP) der Verbandsgemeinde Wittlich-Land für den Teilbereich Windenergie.
Aufträge für Breitbandversorgung


Ein Flächennutzungsplan legt fest, welche Nutzung für welche Fläche in Zukunft möglich ist — und welche nicht; also in diesem Fall, wo Windkraftanlagen stehen können und wo nicht.
Zweck eines Flächennutzungsplans ist die Erstellung eines Entwicklungskonzepts, das die Nutzung bestimmter Gebiete für die Zukunft regelt. Der Plan ist für die Gemeinde, die ihn erstellt hat, bindend.
Im nichtöffentlichen Sitzungsteil stehen zwei Vergaben im Bereich Breitbandversorgung auf der Tagesordnung: für das Gemeinschaftsprojekt Dodenburg, Gladbach und Heckenmünster und für das Gemeinschaftsprojekt Eisenschmitt mit Eichelhütte und Schwarzenborn. will

Die Sitzung des Verbandsgemeinderats beginnt um 16 Uhr im Kurhaus in Manderscheid.