| 09:16 Uhr

Musik
Freundschaft über 500 Kilometer

chb_MV_Platten_Doppelportrait (Bents Christina) ORT: Platten ***
PERSONEN: Hans Neumann, Norbert Hower ***
Hans Neumann (li) und Norbert Hower (re) mitten in der Winzerkapelle Platten, bei der sie von Anfang an dabei sind. TV-Foto: Christina Bents ***
chb_MV_Platten_Doppelportrait (Bents Christina) ORT: Platten *** PERSONEN: Hans Neumann, Norbert Hower *** Hans Neumann (li) und Norbert Hower (re) mitten in der Winzerkapelle Platten, bei der sie von Anfang an dabei sind. TV-Foto: Christina Bents *** FOTO: Christina Bents (chb)
Platten/Polling/Zeltingen-Rachtig. Die Winzerkapelle Platten und der Musikverein Polling sind seit 20 Jahren befreundet. Das feiern sie mit einem gemeinsamen Konzert in Zeltingen-Rachtig.

Neben guter Laune wollen die 45 Musiker, die Mitte April nach Platten kommen, auch ihr Alphorn mitbringen. Das ist für die musikalischen Gäste gar nichts Ungewöhnliches, denn sie reisen aus Oberbayern aus. Werner Hower, erster Vorsitzender der Winzerkapelle erklärt: „Ich habe mit dem ersten Vorsitzenden von Polling telefoniert, wir haben über das Programm für unser Freundschaftsjubiläum gesprochen, und da hat er angeboten, dass sie auch das Alphorn mitbringen können. Das habe ich natürlich gerne angenommen.“

Musikalisch spielen die Pollinger ein sehr breites Repertoire. Angefangen bei Klassik und kirchlicher Literatur, haben sie Swing, traditionelle und sinfonische Blasmusik in ihrem Programm, ebenso wie Unterhaltsames. Neben ihren Auftritten in Bayern sind sie auch im Ausland unterwegs. Im Vatikan haben sie sogar die Fronleichnamsprozession musikalisch begleitet und den großen Oktoberfestzug durch München.

Werner Hower sagt: „Sie spielen auf einem sehr hohen Niveau. Wenn man die Blasmusik auf einer Skala bis 100 bewerten würde, stünden sie mit ihrer Musik bei 90 Punkten.“ Er ergänzt: „Sie sind schon deutlich besser als wir, aber wir brauchen uns mit unserer Musik auch nicht zu verstecken.“ Begonnen hat die Freundschaft, weil der Plattener Musikverein für das Kirmesprogramm eine bayerische Kapelle gesucht hat. Der damalige Dirigent, Otto Zunker, hatte von einem Musikfest in Trier noch die Kontaktadresse des Pollinger Musikvereins. So ist man mit einer Abordnung an Ostern 1998 zu einem Konzert nach Polling gefahren. „Die Chemie hat gleich gestimmt, musikalisch und menschlich“, berichtet Hower. Der Musikverein in Oberbayern, 60 Kilometer südlich von München, hat eine ähnliche Altersstruktur wie die Winzerkapelle Platten und ein ähnliches Umfeld. Viele Musiker sind inzwischen auch privat miteinander befreundet. Mit dem ersten Besuch begann die intensive Beziehung. Zur Kirmes 1998 kamen die Bayern und ein Jahr später folgte ein Besuch der Plattener Musiker in Oberbayern, bei dem man eine gemeinsame Serenade in einem Klosterinnenhof gespielt hat. Drei Jahre später, als die Winzerkapelle ihr 50-jähriges Bestehen feierte, gestaltete der Musikverein Polling wichtige Programmpunkte. Ein besonderes Ereignis war für die Plattener die Teilnahme am Landesmusikfest in Weilheim, an dem man mit den Musikfreunden gemeinsam gespielt hat. „200 Musikkapellen waren dort. Wir haben ein Konzert mit 60 Musikkapellen gegeben. Für uns war das ein Erlebnis, von dem wir noch in zwanzig Jahren schwärmen werden“, so der erste Vorsitzende der Winzerkapelle. Zu einem solchen Ereignis soll auch das kommende Konzert im Kelterhaus Schorlemer in Zeltingen-Rachtig werden. Hierhin sind die Musiker gegangen, weil es in Platten keinen geeigneten Konzertraum gibt. Die Veranstaltung wird drei Teile haben, im ersten spielen die Plattener, im zweiten die Pollinger und im dritten werden auch gemeinsame Stücke zu hören sein.

Das Konzert findet am Samstag, 14. April, um 19.30 Uhr im Kelterhaus Schorlemer, in Zeltingen-Rachtig statt. Konzertkarten gibt es im Vorverkauf bei Werner Hower: Telefon 06535/1014, Rainer Neukirch, Telefon 06535/7009, und der Tourist-Information Zeltingen-Rachtig.