| 20:35 Uhr

Für Kinder: Die kleine Bücherei im Rucksack

Kinder aus Bergweiler und Wittlich freuen sich über die neuen Bücherrucksäcke. Das Maskottchen, der Rabe, ist auch dabei. Foto: Carl Münzel
Kinder aus Bergweiler und Wittlich freuen sich über die neuen Bücherrucksäcke. Das Maskottchen, der Rabe, ist auch dabei. Foto: Carl Münzel
Bernkastel-Wittlich. Vier Rucksäcke, jeweils gefüllt mit elf Bilderbüchern sind der Leseproviant, der auf Wanderschaft zwischen sechs Kindertagesstätten im Landkreis geht. Damit soll bei den Jüngsten das Interesse an Büchern gefördert werden.

Bernkastel-Wittlich. Neuerdings gibt\'s den Wittlicher Wanderraben. Er ist Namensgeber der Leseförderaktion der Kreisergänzungsbücherei Bernkastel-Wittlich und der Stadtbücherei Wittlich. Worum geht\'s? Vier Rucksäcke mit je elf Bilderbüchern wandern sozusagen im Auftrag dieses Vogels durch sechs Kindertagesstätten im Kreis. Dort lernen die Kinder die Bücher kennen und können ein Lieblingsbuch wählen. Eine Raben-Handpuppe und ein Tagebuch, in dem Anekdoten, Zitate und Bilder der Kinder sowie alle Eindrücke rund um den Wanderraben festgehalten werden, begleiten jeden Rucksack auf seiner Reise.
Von Wittlich bis Gonzerath
Die ersten Rucksäcke erhielten bei der Vorstellung des Projekts die Kindertagesstätten Bergweiler und St. Markus Talweg Wittlich.
Die beiden Kindertagesstätten haben nun circa sechs Wochen Zeit, sich mit den Bilderbüchern zu beschäftigen und eine kleine Darbietung, wie zum Beispiel eine Bastelarbeit oder szenische Gestaltung zu ihrem Lieblingsbuch, vorzubereiten, die sie bei der nächsten Rucksackübergabe den nachfolgenden Kitas präsentieren werden.
Außerdem beteiligen sich die Kindertagesstätten Wittlich-Bombogen, Wittlich-Wengerohr, Gonzerath und Großlittgen. Bei einer positiven Resonanz nach Abschluss des Projektes ist eine Fortsetzung im ein- oder zweijährigen Rhythmus mit wechselnden Kindergärten geplant.