| 21:13 Uhr

Gesundheitsamt informiert über Magen-Darm-Erkrankungen

Bernkstel-Wittlich. Gerade in den Wintermonaten häufen sich Magen-Darm-Erkrankungen.Neben anderen Viren und Bakterien sind häufig auch die "Noroviren" die Verursacher von Magen-Darm-Erkrankungen.

Bernkstel-Wittlich. Aus diesem Grund informiert der Fachbereich Gesundheit über viral bedingte Magen-Darm-Erkrankungen. Typischerweise verursachen Noroviren Ausbrüche in Gemeinschaftseinrichtungen wie Kindergärten, Schulen und Altersheimen. Die Übertragung erfolgt über Stuhl oder Erbrochenes. Auch können mit dem Erreger verunreinigte Speisen und Getränke die Erkrankung auslösen. Die Zeit zwischen Aufnahme des Erregers bis zum Auftreten der ersten Symptome ist mit zehn Stunden bis zu drei Tagen kurz.
Es kommt zu akut beginnenden Magen-Darm-Beschwerden, die durch Durchfälle und Erbrechen charakterisiert sind. Es besteht ein ausgeprägtes Krankheitsgefühl mit Bauch-, Muskel- und Kopfschmerzen, Übelkeit, vereinzelt in Begleitung von Temperaturerhöhung. Die Ansteckungsfähigkeit besteht während der akuten Erkrankung und noch mindestens zwei Tage nach Symptomfreiheit, in Ausnahmefällen sogar bis zu 14 Tage, was die sorgfältige Beachtung der Hygieneregeln auch im Anschluss an die Erkrankung erforderlich macht. Beim Auftreten der Erkrankung sollen folgende Hygieneregeln beachtet werden: häufiges Händewaschen, Verwendung von Flüssigseife satt Stückseife, personenbezogene Handtücher, Einschränkung von Personenkontakten.
Kinder unter sechs Jahren, die an einer infektiösen Magen-Darm-Erkrankung leiden oder dessen verdächtig sind, dürfen keine Gemeinschaftseinrichtungen besuchen. Der Besuch ist erst 48 Stunden nach Abklingen der klinischen Symptome wieder gestattet. Ebenso dürfen erkrankte Personen nicht in Lebensmittelbetrieben tätig sein und keine betreuenden Tätigkeiten in Gesundheits- und Gemeinschaftseinrichtungen ausüben. red

Weitere Infos beim Gesundheitsamt der Kreisverwaltung unter Telefon 06571/14-2451.