| 00:15 Uhr

Gewalt an Frauen: Aktionstag mit Kino, Musik und Vortrag

Bernkastel-Wittlich. Bernkastel-Wittlich (red) Gewalt in engen sozialen Beziehungen ist immer noch ein Tabu-Thema. Meistens sind Frauen die Opfer, Frauen jeden Alters unabhängig vom sozialen Umfeld.

Häusliche Gewalt, Partnerschaftsgewalt ist keine Privatsache, Gewalt in engen sozialen Beziehungen ist ein gesamtgesellschaftliches Problem und geht alle an.
Seit nunmehr 35 Jahren organisieren Menschenrechtsorganisationen jedes Jahr zum 25. November Veranstaltungen, bei denen die Einhaltung der Menschenrechte gegenüber Frauen und Mädchen thematisiert wird und welche die Stärkung von Frauenrechten zum Ziel haben.
Hintergrund für die Initiierung des Aktionstages "Nein zu Gewalt an Frauen!" war der Fall der Schwestern Mirabal. Sie wurden 1960, nach mehreren vorangegangen Verhaftungen, in der Dominikanischen Republik durch Militärangehörige des damaligen Diktators Rafael Trujillo verschleppt und schließlich ermordet.
Im Kontext dieses UNO-Gedenktages sind verschiedene Veranstaltungen geplant. Der diesjährige Schwerpunkt: "Mädchen schützen! Weibliche Genitalverstümmelung gemeinsame überwinden".
Folgende Veranstaltungen sind geplant:
Am Donnerstag, 23. November, startet um 18.30 Uhr ein Kinoabend in St. Bernhard (Auf´m Geifen 12) in Wittlich zum Thema "Frauen stärken - Gewalt überwinden". Hierzu lädt das Dekanatsteam der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises ein. Ein themenspezifischer Kinoabend mit anschließendem Gespräch. Der Eintritt ist frei.
Am Freitag, 24. November, 18 Uhr, hält Gynäkologe Dr. med. Christoph Zerm einen Fachvortag zum Thema "Weibliche Genitalverstümmelung - Umgang mit Betroffenen und Prävention" im Sitzungssaal der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm (Trierer Straße 1, Bitburg).
Am Samstag, 25. November ab 14 Uhr heißt es "Fahnehissen: "Frei leben - ohne Gewalt" mit Rahmenprogramm zum Schwerpunktthema in der Hochwaldstraße 5 in Morbach. Anmeldung per E-Mail: stoerche@ev-jugendhof-mlk.de
Klinikkonzert "Weil ich ein Mädchen bin" mit Truike van der Poel am Donnerstag, 30. November, um 19.30 Uhr im Verbundkrankenhaus in Wittlich.
Informationsmaterialien - Flyer, Aufkleber und Plakate - zum Thema Vertrauliche Spurensicherung und weitere Infos zum Thema Gewalt in engen sozialen Beziehungen bei Gabriele Kretz, Gleichstellungsbeauftragte, Telefon 06571 142255, E-Mail: Gabriele.Kretz@Bernkastel-Wittlich.de.