| 18:21 Uhr

Glaube im Alltag
Vom heiligen Geist erfasst

Rainer Marmann, evangelischer Christ
Rainer Marmann, evangelischer Christ FOTO: TV / Privat
Es wird berichtet, dass die Jünger Jesu alle an einem Ort waren. Jesus war nicht mehr da. Sie fühlten sich wohl alleine gelassen. Plötzlich kam vom Himmel her ein Rauschen wie von einem starken Wind. Das Rauschen erfüllte das ganze Haus, in dem sie sich aufhielten. Dann erschienen ihnen etwas wie züngelnde Flammen. Die verteilten sich und ließen sich auf jedem Einzelnen nieder. Alle wurden vom Heiligen Geist erfüllt. Sie begannen in fremden  Sprachen zu reden und wurden begeisterte Prediger. Alle hörten und verstanden sie, wie sie von den großen Taten Gottes redeten. Das Leben der Jünger wurde in eine neue Richtung verrückt. Rainer Marmann, evangelischer Christ

Sie kennen wahrscheinlich diese Geschichte, Immerhin feiern wir an diesem Wochenende Pfingsten.

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht: „Was wäre, wenn es mir passieren würde“?

Die Geschichte ist 2000 Jahre her und seitdem nicht mehr geschehen.

„Welch ein Glück, es kann mir nicht passieren. Ich gehöre nur dazu“!

Und wenn Sie doch der Geist erfasst? Was könnte dann geschehen? Oder hat es sich schon so  zugetragen? Sind Sie schon einmal aus Ihrem Leben herausgerissen worden, ob Sie wollten oder nicht, aufgebrochen ins Neue, mit einer Ihnen unbekannten Kraft?

Der Heilige Geist kann auch Ihre Lebensführung verrücken!

 Pfingstmontag treffen wir uns in Wittlich um 11 Uhr auf dem Marktplatz zu einem ökumenischen Gottesdienst. In ökumenischer Eintracht wollen wir zusammen Gott loben und danken. So wie die Jünger Jesu vor Zeiten. Dazu lade ich Sie herzlich ein.

Und wenn er dann kommt, der Heilige Geist, lassen Sie ihn herein. Öffnen Sie Ihre Seelentür.

Frohe Pfingsten!

Rainer Marmann, evangelischer Christ