| 20:35 Uhr

Heinzelmännchen stellen sich vor

Bernkastel-Kues. Ehrenamtsagenturen und andere Einrichtungen der Nachbarschaftshilfe haben sich in Bernkastel-Kues getroffen. Eine Gruppe aus dem Westerwald stellte sich vor. Das Besondere: die enge Zusammenarbeit mit der dortigen Verbandsgemeinde.

Bernkastel-Kues. Die Seniorenakademie in Bernkastel-Kues war erstmals Treffpunkt für die rheinland-pfälzischen Seniortrainer und ihrer Anlaufstellen. Das ist ein Projekt des Landes Rheinland-Pfalz. Auf der Tagesordnung stand das Thema "Lebendige Nachbarschaft". Die Gruppe Wäller Heinzelmännchen stellte ihr Projekt vor. Es handelt sich um Gruppe eine von ehrenamtlichen Helfern aus der Verbandsgemeinde (VG)Wirges im Westerwald.
Sie organisieren in einem Generationenbüro der VG ihr Hilfsangebot. Sie waren im vergangenen Jahr mehr 1200 Mal im Einsatz. Tilo Langguth, einer der "Heinzelmännchen", erklärte: "Wir unterstützen und begleiten ältere und behinderte Mitbürger, Familien sowie Alleinerziehende mit einem Besuchsdienst, begleiten sie beim Spazierengehen, beim Einkaufen, beim Arzt, quasi als Hilfe zur Selbsthilfe." Tilo Langguth aus Siershahn sagte, dass die Unterstützung der Verbandsgemeinde ein Schlüssel zum Erfolg sei. Burkhard Kullik, selbst Seniortrainer und Vorsitzender der Initiative Wintricher Netz, stellte die Arbeit seiner Gruppe vor: "Ein Angebot, dass hilft, damit die Senioren zu Hause alt werden können. Dazu gehören zum Beispiel Fahrdienste und Besuchsservice." Josef Hein von der Ehrenamtagentur Bernkastel-Wittlich ist beeindruckt: "Mich hat vor allem die Einbindung in die Verbandsgemeindeverwaltung begeistert." red
Extra

Seniortrainer sind ältere Frauen und Männer aus ganz unterschiedlichen Berufen, die ihre Erfahrungen und Kompetenzen nach einer Weiterbildung an andere weiter geben wollen. Es handelt sich um ein Projekt des Landes Rheinland-Pfalz. Bis Ende 2013 gab es 350 Seniortrainer. Anlaufstellen im Kreis Bernkastel-Wittlich: der Caritasverband Wittlich, Infos bei Andrea Kien, Telefon 06571/91 5530, E-Mail: andrea@caritas-wittlich.de, im Internet unter www.caritas-mosel-eifel-hunsrueck.de; die Akademie Kues, Infos unter Telefon 06531/96950, E-Mail: akademie@akademie-kues.de, im Internet: www.akademie-kues.de; die Ehrenamtsagentur Bernkastel-Wittlich, Telefon Telefon 06571- 2545, im Internet unter www.ehrenamtagentur-bernkastel-wittlich.de und die Wittlicher Brücke, Infos im Internet unter www.wittlicher-bruecke.de. red