| 14:33 Uhr

Herrenloser Hund auf Autobahn hält Polizei in Atem

Polizei (Symbolfoto)
Polizei (Symbolfoto) FOTO: Friedemann Vetter
Wittlich. Für Aufregung bei Autofahrern und der Polizei hat am Sonntagvormittag ein herrenloser Hund gesorgt: Er lief auf der A1 mehrfach über die Fahrbahn und machte sich schließlich davon, als Polizeibeamte ihn einfangen wollten.

Ein herrenloser Hund war heute Vormittag auf der A1 in der Nähe des Autobahnkreuzes Wittlich unterwegs. Autofahrer sahen das Tier zwischen 10 und 13 Uhr mehrmals, es lief über die Fahrbahn und durch die Böschung am Fahrbahnrand. Die Autobanhnpolizei Schweich und die Polizeiinspektion Wittlich wurden informiert.

Die Beamten versuchten, das offenbar verängstigte Tier zu fangen, doch das schafften sie nicht - der Hund machte sich durchs Unterholz davon. Die Autobahn-Odyssee des Vierbeiners endete zum Glück ohne Unfall. Seine Besitzerin meldete sich gegen 13.30 Uhr bei der Polizei in Wittlich mit der guten Nachricht, ihr Hund habe wohlbehalten wieder nach Hause gefunden. jp