| 17:56 Uhr

Grosslittgen
Himmerod:Vesper sollbleiben

Grosslittgen. Himmeroder Mönche haben fast ein Jahrhundert  lang seit der Wiederbesiedlung des Klosters tagtäglich die Vesper gesungen.  Auch künftig soll es an Sonn- und Feiertagen wieder eine Vesper in Himmerod geben. Zunächst nur an den kirchlichen Fest- und Feiertagen. Sie soll dann ab Mitte des Jahres jeweils am ersten Sonntag eines Monats besonders feierlich gestaltet werden.

Den Auftakt dazu bildet die Vesper am ersten  Fastensonntag, 18. Februar, um 17 Uhr. Bis zur Wiedereröffnung der Kirche findet dieser Gottesdienst, so wie auch die Sonntagsmessen, im Oratorium statt. Gäste sind willkommen.