Eilmeldung

Fußball : Sommermärchen-Affäre: Ehemalige DFB-Spitze angeklagt

| 20:42 Uhr

Im Gefängnis in die Pedale treten

So sieht Jail Ride aus. Das Sportevent mit Inhaftierten für den guten Zweck ist beliebt. Foto: privat
So sieht Jail Ride aus. Das Sportevent mit Inhaftierten für den guten Zweck ist beliebt. Foto: privat FOTO: Daniel Reis (m_kreis )
Wittlich. Zum fünften Mal war in der JVA Wittlich das Indoor-Cycling-Event "Jail-Ride" mit 94 Teilnehmern.

Wittlich (red) Sport verbindet und motiviert: Deshalb fand in der JVA Wittlich zum fünften Mal das Indoor-Cycling-Event "Jail-Ride" statt. Insgesamt 94 Teilnehmer - Inhaftierte, Bedienstete und externe Gäste - fuhren unter Anleitung und lautstarker Anfeuerung von professionellen Trainern bis zu fünf Stunden lang auf Spinning-Fahrrädern.
Schirmherrin der Veranstaltung war Dr. Katarina Barley, Mitglied des Deutschen Bundestages und Generalsekretärin der SPD. Sie sagte: "Sport weckt den starken Willen in uns und macht den Kopf frei. Mit Sport überwinden wir den inneren Schweinehund. Das ist auch im Anstaltsalltag sehr wichtig. Beim Jail-Ride kommt es auf den Mannschaftsgeist an. Zum Erfolg brauchen die Teilnehmenden Disziplin, Ausdauer und gegenseitige Motivation. Gerne unterstütze ich das tatkräftig und freue mich, die Schirmherrschaft zum fünften Jail-Ride in Wittlich übernehmen zu dürfen."
Der Erlös des Events, das innerhalb von 25 Minuten ausgebucht war, geht in diesem Jahr an den Verein Rückenwind, der eine Beratungsstelle für Angehörige von Inhaftierten in Wittlich bietet.