| 16:07 Uhr

Freizeit
In den Ferien hoch hinaus


Vier Tage, vom 26.03 bis zum 29.03, voller Spaß und Action.
Ein umfangreiches Freizeitangebot bot das Haus der Jugend und der Jugendraum Bombogen auch wieder in den Osterferien für Jugendliche ab 10 Jahren an. 

Am ersten Tag tobten wir uns im Aqualand in Köln so richtig aus. Ein großes Freizeitbad mit vielen verschiedenen Rutschen machte den Tag zu einem adrenalinreichen Abenteuer. Die lange Fahrt hat sich für die Kinder, Jugendlichen und auch für die Erwachsenen richtig gelohnt. 
Dienstags ging es ins Cube nach Trier. Nach der Einweisung in einer der modernsten Kletterhallen Deutschlands ging es los mit dem Bouldern und Klettern. Dabei mussten sich die Jugendlichen gegenseitig sichern was sich sehr positiv auf das Gemeinschaftsgefühl und das Vertrauen untereinander ausübte. Viele der Teilnehmer haben ein neues, tolles Hobby für sich entdecken können.
Die Soccerhalle in Kenn war am Mittwoch unser Ziel. Mit vier Spielern auf dem Feld und Torwart in einem Team, hatten die Jungs riesen Spaß beim Fußballspielen. 
Am letzten Tag unseres Ferienprogramms haben wir im Eventum den ersten Wit-Warrior Parcour angeboten. Er bestand aus Springen, klettern, hangeln, krabbeln und laufen wo es auf Schnelligkeit und Koordination ankam. Von einem Ninja wurden sie durch den Parcour geführt und motiviert. Die Kinder & Jugendlichen traten gegen den stärksten Kämpfer an, und zwar gegen sich selbst. Jeder war an diesem Tag ein Gewinner und konnte sehr stolz auf seine gemeisterte Leistung sein! 
An den Fahrten haben täglich 15 – 20 Kinder & Jugendliche teilgenommen. Die Resonanz war so gut, dass wir auch in den nächsten Ferien tolle Aktionen anbieten werden. Ein herzlicher Dank gilt auch unserem Sponsor der Bergergroup.
Schaut auf unserer Website www.hdj-wittlich.de , auf Facebook oder Instagram vorbei und seid immer auf dem aktuellen Stand unserer Angebote.
Vier Tage, vom 26.03 bis zum 29.03, voller Spaß und Action. Ein umfangreiches Freizeitangebot bot das Haus der Jugend und der Jugendraum Bombogen auch wieder in den Osterferien für Jugendliche ab 10 Jahren an. Am ersten Tag tobten wir uns im Aqualand in Köln so richtig aus. Ein großes Freizeitbad mit vielen verschiedenen Rutschen machte den Tag zu einem adrenalinreichen Abenteuer. Die lange Fahrt hat sich für die Kinder, Jugendlichen und auch für die Erwachsenen richtig gelohnt. Dienstags ging es ins Cube nach Trier. Nach der Einweisung in einer der modernsten Kletterhallen Deutschlands ging es los mit dem Bouldern und Klettern. Dabei mussten sich die Jugendlichen gegenseitig sichern was sich sehr positiv auf das Gemeinschaftsgefühl und das Vertrauen untereinander ausübte. Viele der Teilnehmer haben ein neues, tolles Hobby für sich entdecken können. Die Soccerhalle in Kenn war am Mittwoch unser Ziel. Mit vier Spielern auf dem Feld und Torwart in einem Team, hatten die Jungs riesen Spaß beim Fußballspielen. Am letzten Tag unseres Ferienprogramms haben wir im Eventum den ersten Wit-Warrior Parcour angeboten. Er bestand aus Springen, klettern, hangeln, krabbeln und laufen wo es auf Schnelligkeit und Koordination ankam. Von einem Ninja wurden sie durch den Parcour geführt und motiviert. Die Kinder & Jugendlichen traten gegen den stärksten Kämpfer an, und zwar gegen sich selbst. Jeder war an diesem Tag ein Gewinner und konnte sehr stolz auf seine gemeisterte Leistung sein! An den Fahrten haben täglich 15 – 20 Kinder & Jugendliche teilgenommen. Die Resonanz war so gut, dass wir auch in den nächsten Ferien tolle Aktionen anbieten werden. Ein herzlicher Dank gilt auch unserem Sponsor der Bergergroup. Schaut auf unserer Website www.hdj-wittlich.de , auf Facebook oder Instagram vorbei und seid immer auf dem aktuellen Stand unserer Angebote. FOTO: Anika Wagner) / TV
Wittlich. (red) Ein umfangreiches Freizeitangebot boten vier Tage lang  Haus der Jugend und der Jugendraum Bombogen in den Osterferien für Jugendliche ab zehn Jahren an. Auf dem Programm standen der Besuch eines großen Freizeitbades mit vielen verschiedenen Rutschen und eine Fahrt zu einer der modernsten Kletterhallen Deutschlands in Trier. Dabei mussten sich die Jugendlichen gegenseitig sichern, was sehr gut fürs  Gemeinschaftsgefühl war. Auch die Soccerhalle in Kenn war ein Ziel. Mit vier Spielern auf dem Feld und dem Torwart in einem Team hatten die Jungs Riesenspaß beim Fußballspielen. Am letzten Tag wurde im Eventum  ein Parcours angeboten. Er bestand aus Springen, Klettern, Hangeln, Krabbeln und Laufen.  An den Fahrten haben täglich 15 bis  20 Kinder  und Jugendliche teilgenommen. 

(red) Ein umfangreiches Freizeitangebot boten vier Tage lang  Haus der Jugend und der Jugendraum Bombogen in den Osterferien für Jugendliche ab zehn Jahren an. Auf dem Programm standen der Besuch eines großen Freizeitbades mit vielen verschiedenen Rutschen und eine Fahrt zu einer der modernsten Kletterhallen Deutschlands in Trier. Dabei mussten sich die Jugendlichen gegenseitig sichern, was sehr gut fürs  Gemeinschaftsgefühl war. Auch die Soccerhalle in Kenn war ein Ziel. Mit vier Spielern auf dem Feld und dem Torwart in einem Team hatten die Jungs Riesenspaß beim Fußballspielen. Am letzten Tag wurde im Eventum  ein Parcours angeboten. Er bestand aus Springen, Klettern, Hangeln, Krabbeln und Laufen.  An den Fahrten haben täglich 15 bis  20 Kinder  und Jugendliche teilgenommen. 

 Foto: Anika Wagner