| 15:25 Uhr

Neues Hotel in der Innenstadt
Mehr Betten für Wittlich

Jürgen Schiffels, Christian Rautenberg (beide Sybac Solar), Architekt Peter Berdi, Bürgermeister Joachim Rodenkirch, Gert Prantner und Kristof Schütze-Buzello (beide RIMC, von links) vor dem Plan für das Hotel in Wittlich.
Jürgen Schiffels, Christian Rautenberg (beide Sybac Solar), Architekt Peter Berdi, Bürgermeister Joachim Rodenkirch, Gert Prantner und Kristof Schütze-Buzello (beide RIMC, von links) vor dem Plan für das Hotel in Wittlich. FOTO: TV / Petra Willems
Wittlich. Grünes Licht vom Stadtrat: In der Oberstadt kann ein neues Hotel mit Frischemarkt gebaut werden. Der Betreiber will die Stadt touristisch besser vermarkten und mehr Gäste anlocken. Von Petra Willems
Petra Willems

Nach einer langen Diskussion im nichtöffentlichen und zuvor im von vielen Zuhörern besuchten öffentlichen Teil der Stadtratssitzung (siehe Extra) am Dienstag hat das Gremium dem Verkauf des städtischen Grundstücks am Haus der Jugend zugestimmt. Dort will eine Investorengruppe ein neues Hotel mit integriertem Frischemarkt errichten (der TV berichtete am 8./9. Dezember). Bürgermeister Joachim Rodenkirch: „Das war eine richtungsweisende Entscheidung, um städtebaulich eine Verbesserung zu erreichen.“

Das Projekt Architekt Peter Berdi hat im Auftrag der Investorengruppe die Planungen für den Hotelneubau auf dem aktuell als Parkplatz genutzten Gelände übernommen. Diese Pläne stellte der 59-Jährige am Dienstagabend in der Alten Synagoge vor. Das Vier-Sterne-City-Hotel soll auf rund 5000 Quadratmetern Grundfläche gebaut werden, rund 100 Zimmer in verschiedenen Größen haben. Die Tagungs- und Kongressräume sollen im Haus der Jugend untergebracht werden, das mittels Brücken mit dem Neubau verbunden werden soll. Im Staffelgeschoss sollen zwölf sogenannte Service-Wohnungen ín verschiedenen Größen über jeweils zwei Etagen gebaut werden. „Deren Mieter können sich beim Hotel alle Service-Leistungen hinzubuchen, die man braucht“, sagt Berdi. Zudem sollen knapp 150 Stellplätze in einer zweigeschossigen Tiefgarage entstehen. Das Investitionsvolumen beträgt 17 Millionen Euro. Für den Frischemarkt gebe es Anfragen.

„Wir haben bereits viele Interessenten, wollten aber noch abwarten, bis der Grundstückskauf abgeschlossen ist“, sagt Christian Rautenberg, Geschäftsführer der Sybac Solar, die das Gebäude errichtet.

Die Investoren Das Grundstück für den Hotelbau wird die Projektgesellschaft SHE Wittlich von der Stadt Wittlich kaufen. Zu der Investorengruppe gehören die Sybac Solar GmbH mit Sitz in Mayen und der Hotelbetreiber RIMC, der in acht Ländern derzeit rund 2000 Mitarbeiter beschäftigt. Sybac Solar hat bereits ein Grundstück oberhalb des HDJ erworben, über das die Anschließung des Hotels an den Kreisel Friedrichstraße/Kalkturmstraße gewährleistet werden soll.

Das Ziel RIMC-Chef Gert Prantner will mit dem Hotel mehr Gäste in die Stadt locken und die komplette Stadt Wittlich touristisch besser vermarkten. Für diesen Weg sollen auch, so Prantner, die bereits bestehenden Betriebe mit ins Boot genommen werden, denn eine Stadt brauche Übernachtungsbetriebe in verschiedenen Größen und mit verschiedenen Ausrichtungen. Deshalb sucht Prantner nach eigener Aussage den Dialog mit den bereits in Wittlich ansässigen Betreibern und will mit ihnen zusammenarbeiten. „Wir wollen einen Markt schaffen durch ein gutes Angebot“, ergänzt Bürgermeister Joachim Rodenkirch. Der Kuchen solle größer werden.