| 20:42 Uhr

Meister mit Fell und Löffeln

 Die erfolgreichen Dreiser Züchter: (von links) Karl-Heinz Ulbrich, Andrea Schröter-Ulbrich, Herwig Ernst, Helmut Friedrich, Martina Mick, Raimund Mick und Nico Knötgen. Foto: privat
Die erfolgreichen Dreiser Züchter: (von links) Karl-Heinz Ulbrich, Andrea Schröter-Ulbrich, Herwig Ernst, Helmut Friedrich, Martina Mick, Raimund Mick und Nico Knötgen. Foto: privat FOTO: (m_kreis )
Dreis. Nach drei Titeln bei der Europameisterschaft in Metz (der TV berichtete) hat der Kaninchenzuchtverein RN 35 Dreis die erfolgreichste Saison seiner 25-jährigen Vereinsgeschichte absolviert. red

Bei der Deutschen Meisterschaft in Kassel holten die Dreiser Kaninchenzüchter mit sieben Ausstellern gleich fünf Titel nach Dreis. Deutscher Meister wurden die Zuchtgemeinschaft Mick mit der Rasse Thüringer (388,5 Punkte) sowie Helmut Friedrich mit Lohkaninchen havanne (386,5 Punkte).

Deutscher Vizemeister wurde die Zuchtgemeinschaft Schröter-Ulbrich mit ihrer Rasse Deutsche Widder schwarz-weiss (383,5 Punkte). Das Siegertier mit ihrer Rasse zeigten die Zuchtgemeinschaft Mick mit einem Rammler 98,0 Punkte, Thüringer und der Jungzüchter Nico Knötgen mit einer Häsin 97,5 Punkte, Blaue Wiener. Auf der Landesschau in Thalhausen stellten die Dreiser Züchter zehn Rassen aus. In sechs Rassen erreichten sie den Landesmeister: Zuchtgemeinschaft Schröter-Ulbrich mit Deutsche Widder schwarz-weiss und mit Zwergwidder perlfeh, Zuchtgemeinschaft Mick mit Thüringer, Helmut Friedrich mit Lohkaninchen havanne, Klaus Wickel mit Kleinsilber graubraun und Nico Knötgen mit Blaue Wiener.