| 18:40 Uhr

Polizei
Polizei zieht Brummifahrer mit 2,58 Promille auf der A1 bei Wittlich aus dem Verkehr

FOTO: Uli Deck / picture alliance / dpa
Hasborn/Schweich/Hermeskeil. Ein Schlangenlinien fahrender Sattelschlepper auf der A1 zwischen Daun und Wittlich ist in der Nacht von Sonntag auf Montag von einer Streife der Autobahnpolizei Schweich gestoppt worden. Der Führerschein des betrunkenen LKW-Fahrers wurde beschlagnahmt. Es war nicht der einzige Einsatz der Autobahnpolizei in dieser Nacht. Red

alarmiert worden, dass der Sattelzug auf Höhe der Ausfahrt Hasborn (Kreis Bernkastel-Wittlich) in Richtung Trier Schlangenlinien fahren würde. Eine Streife konnte das Gefährt aus dem Westerwaldkreis kurz darauf auf einem nahegelegenen Parkplatz kontrollieren. Ein Atemalkoholtest bei dem 56-jährigen Fahrer ergab einen Wert von 2,58 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde nach Entnahme einer Blutprobe beschlagnahmt und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. Zeugen der Trunkenheitsfahrt des Sattelzuges mit WW-Kennzeichen können sich mit der Autobahnpolizei Schweich unter Telefon 06502/9165-0 oder per E-Mail unter pastschweich@polizei.rlp.de in Verbindung setzen.

Die Autobahnpolizei hatte am gleichen Abend zuvor einen betrunkenen Gast in der Raststätte Hochwald-Ost (Kreis Trier-Saarburg) festgenommen, weil gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Der Mann wurde in die Justizvollzugsanstalt Trier gebracht. Kurz darauf entdeckten die Beamten bei einer Kontrolle an der Ausfahrt Schweich, an der Einmündung zur L141, bei einem 22-jährigen Mann aus dem Raum Trier eine geringe Menge Betäubungsmittel. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.