| 20:40 Uhr

Mit Show, Musik und vielen Reden

Die Karnevalssaison ist nicht mehr weit. Die Dreiser Möhnen freuen sich wie jeck auf die Jubiläumsfeiern. Foto: TV-Archiv/Klaus Kimmling
Die Karnevalssaison ist nicht mehr weit. Die Dreiser Möhnen freuen sich wie jeck auf die Jubiläumsfeiern. Foto: TV-Archiv/Klaus Kimmling FOTO: klaus kimmling (m_wil )
Dreis. In Dreis wird gefeiert: Der Möhnenverein wird 33 Jahre alt. Am 11. 11. steigt die große Jubiläums- sitzung des Clubs, der nicht mehr ganz allein in Frauenhand ist. Petra Willems

Dreis Elfriede Grün ist eine Frau der ersten Stunde. 1973 gehörte sie zu jenen sieben Frauen, die, damals noch als Damenkegelklub, die erste Kappensitzung unter weiblicher Regie im Saal Klaes in Dreis auf die Beine gestellt haben. Der Kegelclub wurde schließlich zum Möhnenclub und 1985 offiziell ins Vereinsregister eingetragen als Möhnenverein. Und bis heute ist Elfriede Grün dabei. Der Verein wuchs rasant. "Er ist schnell gewachsen, das ging ganz schnell", sagt Elfriede Grün heute.
Fast ununterbrochen ist Grün seit der Gründung auch im Vorstand aktiv, nie aber an allervorderster Front, denn: "Ganz vorne stehen wollte ich nie", sagt sie. Ganz vorn, da ist seit 2013 Sandra Klein. Gemeinsam mit Elfriede Grün und anderen Helfern hat die erste Vorsitzende im Moment alle Hände voll zu tun. Denn am 11.11. feiern die Dreiser Möhnen ihr Jubiläumsfest zum 33. Geburtstag. Wenn auch ein wenig zu früh, denn eigentlich wäre es erst 2018 so weit, aber: "Am 11.11. beginnt ja schon die Session, und da der Tag in diesem Jahr auf einen Samstag fällt, haben wir die Gelegenheit beim Schopf gepackt", sagt das Vorstandsduo.
Gefeiert wird mit einer "klassischen Sitzung, wie die Leute sie von früher gewohnt sind", sagt Elfriede Grün, die auch selbst zum Jubiläum wieder in die Bütt steigt. Außerdem geplant sind Auftritte der ehemaligen großen Garde, einer kleinen Garde, von zwei Solomariechen, drei Showtänze, Musikvorträge und weitere Büttenreden. Schließlich soll den Zuschauern in der Dreys-Halle was geboten werden.
"Es ist viel Arbeit, viel Stress, aber es macht auch viel Spaß", sagen Elfriede Grün und Sandra Klein. Aber: "Es haben sich viele Leute angeboten, uns zu helfen." Auch befreundete Vereine seien darunter.
Es ist die erste richtige Kappensitzung der Frauen seit langem: Veranstalteten die Möhnen und der Karnevalsverein früher jeweils zwei Sitzungen pro Session, feiern die Möhnen seit einigen Jahren einen bunten Abend mit vielen Tänzen, zuletzt unter dem Motto "Wild Wild Dreis".
"Jetzt ist der Saal wieder richtig bestuhlt", sagt Sandra Klein. Etwa 600 Menschen passen dann in die Halle. Zum Jubiläum gibt es auch eine 40-seitige Festzeitschrift mit vielen Bildern, Chronik und allem, was sonst noch dazugehört. Nicht fehlen dürfen darin natürlich auch die von den Möhnen organisierten Feiern an Weiberfastnacht, dem Hochfest der Dreiser Möhnen, wie es in der Festzeitschrift heißt.
Gefeiert wird im eigens dafür auf dem Dorfplatz aufgebauten Saloon. Den gestalten die Frauen seit 2015, seit der Zunftbaumverein das Fest abgegeben hat. "Deren Mitglieder helfen uns aber immer beim Auf- und Abbau", sagt Elfriede Grün.
Ein Jahr vorher haben die Möhnen ihre Satzung geändert. Seitdem dürfen auch Männer in den Verein. "Im Moment sind es etwa zehn", sagt Sandra Klein.
An Weiberfastnacht muss Elfriede Klein übrigens doch an vorderster Front stehen. Denn Vorsitzende Sandra Klein ist dienstlich verhindert, sozusagen, und hilft bei der Kappensitzung ihrer Arbeitsstelle mit. "Dann muss ich ein paar Worte sagen", sagt Elfriede Grün. Aber mit ihrer Erfahrung dürfte das kein Problem sein.
Karten für die Jubiläumssitzung gibt es am Freitag, 3. November, ab 20 Uhr im Gasthaus Thieltges-Kronauer für acht Euro oder an der Abendkasse.Extra: PROGRAMM


Am Wochenende der Jubiläumssitzung wird in Dreis auch Kirmes gefeiert - organisiert von den Möhnen. Bereits am Freitag, 10. November, steht ab 18 Uhr der Martinsumzug an, der Kirmesausklang wird am Montag, 13. November, ab 18 Uhr mit Live-Musik im Vorraum der Dreys-Halle gefeiert.Extra: WICHTIGE DATEN IM VEREINSLEBEN


1973 erste Kappensitzung als Damenkegelclub; seit 1977 jeweils zwei Sitzungen pro Session im Gasthaus Klaes; 1985 Gründung als eingetragener Verein, Umzug der Sitzungen in die Halle; 1992 erste Kinderkappensitzung; seit 1993 zusammen mit dem Karnevalsverein; seit 1993 organisiert der Verein das Krautwischbinden; 2012 Herausgabe eines Kochbuchs; seit 2014 sind auch Männer im Verein zugelassen; 2015 feiert der Saloon auf dem Dorfplatz Premiere unter Möhnenhand. Heute hat der Verein 102 Mitglieder, Ehrenmitglieder eingeschlossen.