| 20:43 Uhr

Mönch auf Probe

Sascha Idziaszek im Kloster Himmerod. Foto: Südwestrundfunk
Sascha Idziaszek im Kloster Himmerod. Foto: Südwestrundfunk FOTO: SWR-Pressestelle/Fotoredaktion (m_kreis )
Großlittgen. Das Fernsehen begleitet einen 45-Jährigen, der sich für ein Leben im Kloster Himmerod entschieden hat.

Großlittgen (red) Unter dem Titel "Mönch auf Probe - Saschas zweiter Versuch mit Gott" begleitet das SWR-Fernsehen den jungen Postulant Sascha Idziaszek bei seiner Entscheidung, ins Kloster zu gehen. Die 30-minütige Reportage aus der Reihe "Mensch Leute" wird am Montag, 3. Juli, 18.15 Uhr, ausgestrahlt.
Sascha Idziaszek ist 45 Jahre alt und damit ein Youngster im Eifeler Kloster Himmerod. Er will Mönch werden und dem Weltlichen den Rücken kehren. Kein Internet mehr, kein Stadtbummel, keine Exzesse - und keine Beziehung, keinen Sex.
Schon ein Mal war Sascha Idziaszek kurz davor, in die Mönchsgemeinde von Himmerod einzutreten, aber dann verliebte er sich. Sieben Jahre lang blieb er dem Kloster fern. Die Beziehung zu seiner Freundin scheiterte jedoch, und Sascha stellte sein weltliches Leben wieder in Frage. Es zog ihn zurück nach Himmerod und zu Gott. Die Himmeroder Mönchsgemeinschaft berät sich: Nehmen sie den Abtrünnigen wieder auf? Bekommt er eine zweite Chance? Er bekommt sie, doch muss er ganz von vorne beginnen: als Postulant. Wird er es beim zweiten Anlauf schaffen?
Ein Jahr lang begleitete das Filmteam Sascha auf seinem Weg. Hoffnung und Zweifel sind dabei seine ständigen Begleiter.