| 20:28 Uhr

Kultur
Passionskonzert und Bibelfilm in St. Paul

Wittlich. (red) Ein Passionskonzert beginnt am Samstag, 24. März, um 20 Uhr in der Autobahn- und Radwegekirche St. Paul in Wittlich. Die Passionsgeschichte ist der wohl bewegendste Teil der Evangelien. Jesus, der Mann aus Nazareth, geht den Weg in den Tod.

(red) Ein Passionskonzert beginnt am Samstag, 24. März, um 20 Uhr in der Autobahn- und Radwegekirche St. Paul in Wittlich. Die Passionsgeschichte ist der wohl bewegendste Teil der Evangelien. Jesus, der Mann aus Nazareth, geht den Weg in den Tod.

Der französische Schriftsteller Paul Claudel gab den Protagonisten Judas Iskariot und Pontius Pilatus eine Stimme. Dabei setzen sie sich mit der Leidensgeschichte Christi und ihrer Verstrickung darin auseinander.

Die Musik dazu kommt in St. Paul von den Musikern Barbara Görgen-Mahler (Oboe), Michael Klink (Horn), Hans de Wilde (Cello) und Adrian Caspari (Orgel). Sprecher sind Christina Anders und Albert Klein. Der Eintritt zu dem Passionskonzert ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Am Donnerstag, 15. März, wird in St. Paul der Film „40 Tage in der Wüste/ gezeigt. Beginn ist um 19.30 Uhr. In dem Drama- und Bibelfilm streift Jesus auf der Suche nach Gott fastend durch die Wüste und kämpft mit den Einflüsterungen eines Versuchers. 

Empfohlen ist der Film für Zuschauer ab 16 Jahren.