| 16:19 Uhr

Brauchtum
Pfarrer segnet ehemaliges Turmkreuz in Manderscheid

Foto: privat
Foto: privat FOTO: TV / privat
Manderscheid. Das Luzia-Kreuz in Manderscheid wurde von Pfarrer Paul Eich eingesegnet. Nur noch ein Straßenname erinnerte an die ehemalige Luziakirche in Manderscheid.

Sie wurde vermutlich von Wilhelm VII. von Manderscheid als Grabeskirche für seine Frau Luzia von Neuenahr um 1380 außerhalb des Ortes erbaut. Der ganze Ort wurde in 1794 von französischen Revolutionstruppen geplündert und die Altäre, Bilder und Möbel der Kapelle zertrümmert und verbrannt. Eine steinerne Pieta aus dem 15. Jahrhundert, die von den Soldaten weitgehend verschont geblieben war, brachte der Schreiner Nikolaus Mathy zur Winterzeit mit einem Schlitten in die Pfarrkirche, wo sie noch heute steht. Seit dem letzten Sommer steht das ehemalige Turmkreuz nahe der Stelle, wo einst die Luziakirche gestanden hat. ⇥Foto: Privat