| 18:00 Uhr

Brauchtum
Säubrennerkirmes ist größer denn je

FOTO: TV / Stadt Wittich
Wittlich. Bis Montag wird in Wittlich kräftig gefeiert. Der TV gibt die wichtigsten Informationen zum Programm und stellt die Erweiterungen vor.

Jetzt wird auf der Säubrennerkirmes richtig gefeiert. Nach den traditionellen Programmpunkten wie den Neuerburger Böllerschützen, dem Festschauspiel und dem Ausschank des Belagerungstrunks am Freitagabend beginnt mit dem Wochenende die Party. 100 000 Besucher erwartet die Stadt Wittlich zu ihrem traditionellen Volksfest mit reichlich Programm.

Säubrennerkirmes 2018 FOTO:

Festzug Am Samstag startet um 14.30 Uhr der Festzug zum Einholen der ersten Säue. Nach dem traditionellen Verlesen des Kirmesprotokolls und dem Blumengruß an Wittlichs Schutzpatron St. Rochus durch den historischen Feuerwehrtrupp am alten Rathaus um 15 Uhr wird am Bratenstand auf dem Marktplatz die erste Sau angeschnitten.

Musik Das ganze Wochenende wird dann mit einem umfangreichen und abwechslungsreichen Musikprogramm gefeiert. Während  am Samstagnachmittag ab 15 Uhr der Musikverein Harmonie Hupperath und das Blasorchester Wittlich die Kirmesbesucher unterhalten, spielen am Abend ab 21.15 Uhr die Wittlicher Partyband Soul & more und Wallstreet, eine der bekanntesten Coverbands Belgiens. Der Sonntag startet musikalisch um 11 Uhr mit einem Jazz-Frühschoppen, auf dem das Mark-Schelzke-Quartett in die Tasten haut.
Um 11.30 Uhr legt der Musikverein Wengerohr los. Ab 13.30 Uhr spielen Musikvereine aus Lüxem, Klausen, Bombogen und Minderlittgen und am späten Nachmittag um 17.30 Uhr steht der Männerchor Wittlich auf der Bühne. Um 21 Uhr geht es mit Akustikmusik der Band Klangbild weiter. Um 21.15 steht mit dem Auftritt der USAFE Band The Ambassadors ein Highlight der Kirmes an. Das weltweit gebuchte Jazzensemble der US Air Force, das vom US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein aus durch die Welt tourt, will das Publikum in Wittlich am Samstagabend nicht nur mit Jazz, sondern vor allem mit Rockmusik unterhalten. Im Anschluss dürfen sich die Gäste auf „Gloyd Lobster“ freuen. Der Sänger und Gitarrist spielt Evergreens der letzten Jahrzehnte auf der Gitarre und Cajon.

Am letzten Kirmestag wird nochmal richtig aufgedreht. Nach dem Auftritt des Blasorchesters Wittlich um 11 Uhr stehen mit The Attix, Stagefire und At.Tension am Montagnachmittag ab 13 Uhr drei junge Bands auf der Bühne. Nach dem Auftritt der Minheimer Winzerkapelle startet um 18 Uhr mit den beiden Bands Martha und Rockpiloten das rockige Abendprogramm. Für einen vollen Marktplatz und einen musikalischen Knaller zum Abschied werden am Montagabend ab 21.15 Uhr die Roxxbusters sorgen, für die Fans wohl wieder aus nah und fern anreisen werden, um ordentlich abzurocken.

Lasershow Die Säubrennerkirmes bietet mit ihrer Lasershow ein buntes Kontrastprogramm zu den allbekannten Feuerwerken, die andere Städte zu ihren Feierlichkeiten gerne zünden. Das farbenfrohe Spektakel auf dem Zentralen Omnisbusparkplatz (ZOB) beginnt am Sonntag um 21.30 Uhr.

Handwerkermarkt Der Handwerkermarkt am Platz an der Lieser ist am  Samstag von 11 bis 23 Uhr, am Sonntag von 11 bis 22 Uhr und am Montag von 10 bis 22 Uhr geöffnet.

Saubraten Die Wittlicher Kirmesspezialität mit Brötchen und Senf gibt es ab Kirmessamstag, 15.30 Uhr und an allen anderen Kirmestagen von 12 bis 24 Uhr am Saubratenstand auf dem Marktplatz. Der Preis beträgt fünf Euro je Portion.

Weinprobe Zu den Höhepunkten am Sonntag gehört die öffentliche Weinprobe im Riesenrad zwischen 11 und 12 Uhr. Karten dazu gab es allerdings nur im Vorverkauf (der TV berichtete).

Ambiente Im Veranstaltungsbereich, der in diesem Jahr um den Platz an der Lieser erweitert wird, erwarten die Besucher einige Neuerungen. Neben weiteren Weinständen von Moselwinzern, die nun auf der Säubrennerkirmes  ausschenken dürfen, soll es auf den Rummelplätzen etwas gemütlicher zugehen. In sogenannten Ruhelounges laden Tische und Stühle zum Hinsetzen und Entspannen ein. Am Platz an der Lieser sollen ein Spirituosen-, ein Wein- und auch ein Bierstand das Publikum bewirten. Die neu gestalteten Lieserstufen bieten reichlich Platz zum Verweilen. Allerdings hat der für den Platz an der Lieser vorgesehene Imbissstand aufgrund technischer Probleme kurzfristig abgesagt, erklärt die Stadtverwaltung. Das dürfte das gastronomische Angebot der Säubrennerkirmes mit 46 Getränke- und Imbissständen, zehn Winzern sowie dem Saubratenstand dennoch kaum schmälern. Dazu bieten 41 Schausteller teils rasante Fahrgeschäfte auf dem Rummelplatz an und in der Schlossstraße laden 17 Händler zum Bummeln und Shoppen ein. 

Alle Rummelplatzbegeisterten können am Dienstag, 21. August, von 13 bis 19 Uhr  zu ermäßigten Preisen nochmal alle Fahrgeschäfte genießen, bevor sich die Schausteller bis zum nächsten Jahr verabschieden.