| 15:41 Uhr

Verkehr
Schlechte Fahrbahn: A 1 voll gesperrt

Wittlich. () Zurzeit rollt der Verkehr auf der Autobahn zwischen dem Kreuz Wittlich-West und Salmtal wegen einer Baustelle nur einspurig in Richtung Trier (der TV berichtete mehrfach). Doch auch diese Spur war in der Nacht auf Donnerstag dicht.
Petra Willems

Grund war, so Winfried Valerius, Leiter der Autobahnmeisterei in Wittlich, die schlechte Fahrbahn, die ausgebessert werden muss. Die Hitze und der Regen der vergangenen Wochen hätten die ohnehin schlechte Autobahn weiter geschädigt, sodass kurzfristige Ausbesserungen nötig wurden.

Doch das war noch nicht alles: In den kommenden Wochen ist mit weiteren kurzfristigen Vollsperrungen auf der Strecke zu rechnen, so Valerius. Möglich sei auch, dass die Autobahn Richtung Trier zeitweise tagsüber statt nachts voll gesperrt werde. Über die genaue Vorgehensweise werde in der kommenden Woche beraten.

Mit ein Grund dafür ist, dass eventuell die Trennwand, die innerhalb der Baustelle die beiden Fahrbahnen voneinander absperrt, verschoben werden muss, da die LKW „auf der Fuge fahren“, wie Valerius sagt – was bedeutet: Die Laster rollen mit ihren Reifen über die eigentliche Trennung zwischen den beiden Fahrstreifen, Diese wird dadurch jedoch zu stark belastet und beschädigt. Eine Verschiebung der Wand kann da Abhilfe schaffen.

Generell ist der Fortschritt auf der Autobahnbaustelle gut, alles laufe nach Plan, es gebe keine Bedenken, so Winfried Valerius.

Derzeit wird bis Ende des Jahres die Autobahn zwischen Wittlich-West und Salmtal in Richtung Trier auf einer Länge von etwas mehr als vier Kilometern grundhaft erneuert. Dazu ist eine geänderte Verkehrsführung nötig, in beiden Fahrtrichtungen ist die Überholspur gesperrt. In jeder Fahrtrichtung steht folglich nur je ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Kosten von acht Millionen Euro zahlt der Bund.