| 15:08 Uhr

Meinung
Smartphones in der Schule einschalten

Die technische Entwicklung der Smartphones und sozialen Netzwerke ist atemberaubend schnell. So schnell, dass viele Eltern gar nicht wissen, was ihre Kinder mit  Smartphones so alles veranstalten. Der Vorfall des mit einem Smartphone versendeten Nacktvideos einer Zwölfjährigen zeigt, dass die Schulen dringend den konstruktiven Umgang mit Smartphones, die für Kinder und Jugendliche mittlerweile zum Lebensalltag gehören, vermitteln und über deren Gefahrenpotenzial aufklären müssen. Durch Handyverbote auf dem Schulgelände oder die gängige Praxis der Schulen, die Geräte nur im ausgeschalteten Zustand zu tolerieren, lernen die Schüler keine Medienkompetenz. Die rasante technische Entwicklung verlangt allerdings mehr, nämlich digitalen Unterricht mit eingeschalteten Smartphones auf den Schulbänken.

c.moeris@volksfreund.de