| 18:06 Uhr

Kultur
Spielfreude und meisterliches Können in Wittlich

Wittlich. Hochrangige Musiker kommen nach Wittlich: Florian Weber, Piano, und Markus Stockhausen, Trompeten und Flügelhorn. Spielfreude und meisterliches Können: Florian Weber (Piano), Echo- und WDR-Jazz-Preisträger, und Markus Stockhausen, der renommierte Trompeter und Komponist und ebenfalls WDR-Jazz-Preisträger und JTC Jazzaward-Preisträger 2017 sind Meister ihres Fachs. Seit 2008 spielen sie zusammen und haben sich die Freude am Experimentieren stets bewahrt. Farbenreiche Kompositionen der beiden Musiker, inspirierte Improvisationen und intuitives Spiel fügen sich zu einem harmonischen Ganzen, den Instrumenten werden ungeahnte Klänge entlockt.

Hochrangige Musiker kommen nach Wittlich: Florian Weber, Piano, und Markus Stockhausen, Trompeten und Flügelhorn. Spielfreude und meisterliches Können: Florian Weber (Piano), Echo- und WDR-Jazz-Preisträger, und Markus Stockhausen, der renommierte Trompeter und Komponist und ebenfalls WDR-Jazz-Preisträger und JTC Jazzaward-Preisträger 2017 sind Meister ihres Fachs. Seit 2008 spielen sie zusammen und haben sich die Freude am Experimentieren stets bewahrt. Farbenreiche Kompositionen der beiden Musiker, inspirierte Improvisationen und intuitives Spiel fügen sich zu einem harmonischen Ganzen, den Instrumenten werden ungeahnte Klänge entlockt.

Beide Musiker sind sowohl im klassischen Fach wie auch im Jazz virtuos zu Hause und stellen einen hohen Anspruch an ihre Tonkultur. Diese Tonkultur wird in ihrem Auftritt in Wittlich ohne Verstärkung in der Wittlicher Synagoge sicherlich besonders zum Ausdruck kommen.
Im Konzert lassen sie die Zuhörer teilhaben an ihrem musikalischen Dialog, immer auf der Suche nach dem „magischen Augenblick“ auf der Bühne.
Durch ihr intuitives Zusammenspiel bringen sie mit musikalischem Feingefühl innere Welten zum Klingen. Sie werfen sich die Themen wie Bälle zu, mitunter komplexe, virtuose Ton- oder Akkordfolgen, lebhaft und jazzig, dann wieder harmonisch-melodiös, ruhig und innerlich, das sanfte Flügelhorn untermalt von einfühlsamen Klängen des Klaviers.

Ein fesselndes musikalisches Erlebnis. Der Zauber von „Inside Out“ kann sich in schönen Kammermusiksälen, Kirchen und gehobenen Jazz-Spielstätten besonders gut entfalten. In Kirchen ist Florian Weber auch an der Orgel zu erleben.

Karten gibt es für 18, 16 oder fünf Euro an allen Wittlicher Vorverkaufsstellen  und unter www.jazzclub-wittlich.de. Ein begrenztes Kartenkontingent ist an der Abendkasse erhältlich.