| 13:44 Uhr

Update: Familiendrama: Zwei Menschen sterben nach Schüssen in Wittlich

Die Kripo hat die Tür zu dem Haus in Wittlich, in dem sich eine Familientragödie ereignete, versiegelt.
Die Kripo hat die Tür zu dem Haus in Wittlich, in dem sich eine Familientragödie ereignete, versiegelt. FOTO: Werner Pelm
Wittlich. In einem Haus in der Wittlicher Innenstadt fallen zwei Schüsse. Ein Ehepaar ist tot. Der Ehemann selbst alarmierte noch die Polizei, bevor er auf sich selbst schoss. Sonja Sünnen

Die genauen Umstände, unter denen ein Ehepaar am Donnerstagmorgen in seinem Haus in der Wittlicher Innenstadt ums Leben kam, sind auch am Freitagnachmittag noch nicht ganz geklärt. Gegen 6.20 Uhr war die Polizei vom Ehemann selbst alarmiert worden. Ob der Schuss auf seine Frau zu diesem Zeitpunkt schon gefallen war, ist noch unklar. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei schoss der Mann nach dem Anruf im Schlafzimmer des Hauses auf sich selbst.

Als die Polizei eintraf, fanden die Beamte das Ehepaar, die 83-Jahre alte Frau und dem 86-jährigen Mann, mit Schussverletzungen. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht, wo beide später starben. Das bestätigt Polizeisprecher Karl-Peter Jochem auf TV-Nachfrage.

Die weiteren Umstände des tragischen Vorfalls, etwa wer auf wen geschossen habe, seien noch ungeklärt. Die kleinkalibrige Schusswaffe wurde in der Wohnung gefunden. Karl-Peter Jochem: "Das ist eine tragische Geschichte. Aber wir gehen davon aus, dass kein Dritter beteiligt war."

Das Haus ist versiegelt. Die Ermittlungen laufen.