| 17:26 Uhr

Wittlich
Urteil: Mehrere Jahre Haft nach Drogenhandel im Baumarkt

FOTO: dpa / Britta Pedersen
Wittlich. Vor dem Landgericht Trier sind zwei Angeklagte wegen des Besitzes und Handels von Betäubungsmitteln zu Haftstrafen von zwei Jahren und acht Monaten beziehungsweise einem Jahr verurteilt worden.

Bei den Tätern handelt es sich um eine Frau und einen Mann, die im vergangenen Jahr in das Gebäude des ehemaligen Hela-Baumarktes in Wittlich eingestiegen waren (der TV berichtete mehrmals). Dieses hatten sie zumindest zwischenzeitlich als Unterkunft genutzt. Die Polizei nahm die beiden dort im Dezember fest. Die Beamten beschlagnahmten unter anderem 1,1 Kilogramm Amphetamin, 58 Gramm Haschisch, 21 LSD Paper-Tips und 12 Ecstasy-Pillen.

Das Gericht befand die beiden für schuldig, die Betäubungsmittel nicht nur besessen, sondern auch verkauft zu haben. Durch den Verkauf hatten die beiden ihren Lebensunterhalt verdient.

Die weibliche Angeklagte muss für zwei Jahre und acht Monate ins Gefängnis, ihr männlicher Mittäter für ein Jahr. Beide Angeklagten waren bereits vorbestraft und saßen seit ihrer Festnahme in Untersuchungshaft.