| 13:46 Uhr

Säubrennerkirmes
Vom Strampler bis zur Schürze

Wittlich. Drei junge Wittlicher haben sich zur Kirmes etwas einfallen lassen: Sie haben T-Shirts, Tassen oder Strampler mit zum Teil selbst designten Motiven entworfen. Ein Teil des Verkaufserlöses geht an die Jugendfeuerwehr der Stadt.
Petra Willems

Sie sind 19, aus Wittlich und seit kurzem Firmengründer: Glenn Zimmer, Mathis Kaspers und Philipp Daus haben Fan-Artikel entworfen, die sie zur Säubrennerkirmes im August verkaufen. „Die Idee ist erst vor zwei Monaten entstanden“, sagt Glenn Zimmer. Seitdem hat das Trio, das Mitglied der freiwilligen Feuerwehr ist und vor drei Jahren einen Imagefilm für die städtische Jugendfeuerwehr gedreht hat (der TV berichtete), Gas gegeben und erstmal einige bürokratische Hürden nehmen müssen: Für die Gründung der Gesellschaft bürgerlichen Recht (GbR) mussten sie sich beim Finanzamt, im Handelsregister und bei der Handwerkskammer eintragen lassen. Zudem haben sie sich beim Kulturamt der Stadt die Genehmigung für die Verwendung der Säubrenner-Motive eingeholt. Als das geschafft war, gingen die Internetseite und der Auftritt im sozialen Netzwerk Facebook online. Mit Erfolg: „Die Zahlen bei Facebook gingen durch die Decke“, sagt Zimmer. Er ist für das Design der Artikel zuständig, Mathis Kaspers für die Finanzen und Philipp Daus „das Mädchen für alles“, wie Zimmer erzählt. Bisher haben sie rund 200 Artikel verkauft, Verkaufsschlager ist ein Strampler mit Säubrennermotiv, das Zimmer selbst gezeichnet hat.

Einen Teil des Erlöses aus dem Verkauf der Artikel geht an die Jugendfeuerwehr – „für alles, was wir online bis Kirmesdienstag einschließlich verkaufen, spenden wir einen Euro an die Jugendfeuerwehr“, sagt Zimmer. Neben dem Verkauf im Internet werden die Artikel des Trios auch im Wittlicher Einzelhandel vertrieben: in der Altstadt-Buchhandlung, im Rathaus am Marktplatz, in der Tourist-Information und bei Friseur Gerhards. Vor Ort müssen die Interessenten ein Formular mit ihren Wünschen bezüglich Farbe, Produkt und je nach Auswahl eventuell Größe ausfüllen. Spätester Bestelltag für Artikel, die bis zur Kirmes da sein sollen, sei, so Zimmer, der 10. August. Ein Ziel, wie viele Artikel verkauft werden sollen bis zur Kirmes, haben sich Zimmer, Daus und Kaspers, die zusammen rund 100 Stunden pro Monat in das Projekt stecken, nicht gesetzt. Und trotzdem wagen die Drei einen Blick in die Zukunft, denn auch nach der Kirmes wollen sie weitermachen. „Schön wäre es natürlich, wenn sich die Leute jedes Jahr zur Kirmes ein individuelles T-Shirt mit der Jahreszahl kaufen und es dann sammeln“, sagt Glenn Zimmer. Und vielleicht kommen bis zum nächsten Jahr auch neue Motive hinzu.

Online können die Produkte von MPG – pimp Deine eigene Säubrenner-Streetwear, so der Name des Unternehmens, im Internet unter dem Link www.bit.ly/säubrenner bestellt werden oder im sozialen Netzwerk Facebook unter https://www.facebook.com/wittlichshop

Unter anderem diesen Strampler hat ein junges Trio als Fanartikel für Wittlicher entworfen.
Unter anderem diesen Strampler hat ein junges Trio als Fanartikel für Wittlicher entworfen. FOTO: TV / Lambrecht, Jana