| 15:13 Uhr

Forst
Waldnutzer diskutieren in Wittlich mit Förstern

  Die Jahrestagung und Mitgliederversammlung des Forstvereins Rheinland-Pfalz-Saarland e.V. findet am Freitag, 7, und Samstag, 8. September, in Wittlich statt. .

 Viele Augen schauen auf den Wald und viele Akteure haben ganz bestimmte Vorstellungen, was die Wälder im Land für sie ganz persönlich leisten sollen. Gerade im Hinblick auf ein sich langfristig veränderndes Klima ergeben sich neue und alt bekannte Spannungsfelder.

Wald-Experten und Waldnutzer diskutieren mit Förstern die verschiedenen Ansätze wie auch zukünftig der höchstmögliche gesellschaftliche Gesamtnutzen aus den Leistungen der Forstwirtschaft und den Wirkungen des Waldes für die heutige Gesellschaft und für künftige Generationen sicherzustellen sei.

Experten aus Tourismus, Vertreter der Waldbesitzer sowie aus der Unternehmensberatung stellen sich in der alten Synagoge in Wittlich den Diskussionen.

Die Plattform dafür stellt der Forstverein Rheinland-Pfalz-Saarland e. V. mit seiner jeweils im zweijährigen Turnus stattfindenden Jahrestagung. Den Abschluss der Veranstaltung bildet eine spannende Exkursion mit dem Titel „Douglasie – was nun?“ am 8. September im Forstamt Wittlich

Der Leiter des Forstamtes Wittlich, Ulrich Frömsdorf, sowie Georg  Fox, Revierleiter im Forstrevier Manderscheid, diskutierten die Handlungsoptionen im waldbaulichen Umgang mit der Douglasie. Dieser vergleichsweise Trockenheit resistenten Baumart sagen die Experten vor dem Hintergrund der Klimaerwärmung eine für die Wälder in Rheinland-Pfalz und im Saarland für die Sicherstellung des Holzbedarfs bedeutsame Zukunft voraus. Trotzdem zeigen sich auch bei der Douglasie Krankheitserscheinungen. Dazu werden Experten wichtige Informationen liefern.