| 20:35 Uhr

Wenn die neue Straße plötzlich alt ist

Die Altneugasse umschließt einen Häuserblock in Wittlichs Altstadt. TV-Foto: Harald Jansen
Die Altneugasse umschließt einen Häuserblock in Wittlichs Altstadt. TV-Foto: Harald Jansen
Wittlich. 90 Jahre nach der Erweiterung des Alten Rathauses wird durch die neue Passage in der Neustraße der frühere Verlauf der Altneugasse wiederhergestellt. Der Name der Verbindung ist ein Folge des Pfälzischen Erbfolgekriegs. Harald Jansen

Wittlich. Durch das Projekt "Altstadt, die neue" ist die Altneugasse im Herzen der Altstadt wieder stärker ins Bewusstsein vieler Wittlicher gerückt. Bislang zweigt die Gasse von der Burgstraße ab, um kurze Zeit später wieder in diese Straße zu münden. Künftig soll durch eine Passage in einem gerade im Bau befindlichen Haus eine fußläufige Verbindung zur Neustraße geschaffen werden. Damit wird der Straßenverlauf hergestellt, der bis zur Erweiterung des Alten Rathauses der Stadt im Jahr 1922 Bestand hatte.
Ursprünglich führte die Gasse nämlich östlich des alten Rathauses auch zur Neustraße.

Stadt geschichte(n)


Wie sich dieser anscheinend widersprechende Name Altneugasse für die schmale Verbindung um einen Häuserblock in der Burgstraße erklärt, wird erst beim Blick in die Geschichte deutlich. Historiker Klaus Petry hat für den TV in alten Unterlagen gestöbert. Das Ergebnis seiner Recherche: "Der Name steht in unmittelbarem Zusammenhang mit der nach dem verheerenden Stadtbrand von 1689 um 1700 neu angelegten Straße, der Neustraße, oder, wie sie früher genannt wurde, der Neugasse." Mit dem Bau der neuen Gasse war die bis dahin neue Gasse zur alten Gasse geworden - zur Altneugasse.
Grund für den Brand war ein Befehl des französischen Feldherrn Louis-François de Boufflers. Im Rahmen des Pfälzischen Erbfolgekriegs wurde Wittlich eingeäschert. Rund 250 Häuser gingen damals in Flammen auf.
Der Politiker, Gastwirt, Heimatkundler und Erfinder der Säubrennerkirmes Matthias Joseph Mehs hat sich in einem Artikel für das Eifelvereinsblatt 1925 ebenfalls mit der Altneugasse befasst. Mehs schreibt dazu: "Eine gelegentliche Abzweigung der Burgstraße wurde nach Fertigstellung der Neustraße Alte Neugasse genannt." Laut Klaus Petry änderte der Wittlicher Stadtrat am 22. Juni 1901 den Namen "Alte Neugasse" in "Altstraße". Heute heißt die Verbindung wieder Altneugasse. har