| 21:28 Uhr

Wittlicher Knastwasser ist schlecht

FOTO: Klaus Kimmling (m_wil )
Wittlich. Händewaschen und Körperpflege ja, trinken nein: Im Wasser des Gefängnisneubaus ist zu viel Blei und zwar schon wieder. Erst zum Jahreswechsel 2013/2014 waren zu hohe Schwermetallwerte im Trinkwasser des damaligen Neubaus gemessen worden.

Jetzt ist das wieder so. Die Folge: Enorm viel Wasser wird durch die Leitungen gepumpt, um die Schadstoffe aus dem Netz der Justizvollzugsanstalt auszuschwemmen. Und es müssen riesige Mengen an Wasser in Flaschen in das Gefängnis gebracht werden. Da die Verunreinigungen erst hinter den Mauern auftreten, können die Wittlicher beruhigt ihr Trinkwasser weiter wie ein Lebensmittel nutzen. (sos)/TV-Foto: Klaus Kimmling