| 21:30 Uhr

Wittlicher Stadtbücherei ist herausragend

Wittlich. (sos) Seit acht Jahren bewertet der Deutsche Bibliotheksverband (DBV) bundesweit die Leistungen von Büchereien, die sich diesem Wettbewerb freiwillig stellen wollen. Seit acht Jahren belegt die Stadtbücherei Wittlich einen der ersten drei Plätze.

In diesem Jahr freut sich Leiterin Elke Scheid über einen zweiten Platz mit 1188 Punkten knapp hinter Rang eins (1207 Punkte), der an die Stadtbücherei Freiberg am Neckar ging. 35 Büchereien hatten sich in der Kategorie "Städte zwischen 15 000 und 30 000 Einwohner" beworben. Herausragend bewertet wurde die Wittlicher Einrichtung in den Kategorien "Kundenorientierung" und "Auftragserfüllung". Dass der erste Platz knapp verfehlt wurde, geht darauf zurück, dass der viermonatige krankheitsbedingte Ausfall einer Mitarbeiterin und die Schwangerschaft einer weiteren die "Verfügbarkeitsquote" gedrückt hatte. Die Stadtbücherei Wittlich mit den ihr angeschlossenen Bibliotheken, der Kreisergänzungsbücherei Bernkastel-Wittlich und der Bibliothek des Emil-Frank-Instituts, belegte im BIX- Bibliotheksindex 2006 und 2000 Platz eins. Im Leistungsvergleich bekommt man Punkte in vier "Disziplinen": Ausstattung (Auftragserfüllung), Kundenorientierung, Wirtschaftlichkeit und Mitarbeiterorientierung.