| 21:15 Uhr

Zwölf Uhr Mittags in Wittlich

FOTO: Winfried Simon (sim) ("TV-Upload Simon"
Es geht geschäftig zu an der Ecke Feldstraße/Platz an der Lieser. In der Apotheke gehen Menschen ein und aus, beim Friseur nebenan lassen sich Damen und Herren die Haare machen, ein Versicherungsunternehmen ist dort ansässig, und die kleine Passage führt zu einem Gebäude, in dem Ärzte praktizieren, ein Zeichnungsbüro und auch die Lokalredaktion des Trierischen Volksfreunds ihren Sitz haben.

Parkplätze sind hier Mangelware. Die in der verkehrsberuhigten Zone ausgewiesenen Flächen sind schnell belegt. Der ein oder andere stellt sein Fahrzeug kurzerhand auf eine "verbotene Zone". Um die Ecke kommt Ruth Fatter (TV-Foto: Winfried Simon). Sie ist uniformiert und schnell als Politesse zu erkennen. Der Falschparker bekommt ein Knöllchen. Zehn Euro sind fällig. Seit 1991 ist die Wittlicherin beim Ordnungsamt der Stadt als Politesse angestellt. Eine freundliche Frau. "Man kommt oft ins Gespräch mit den Leuten", sagt sie. Manchmal sei einer richtig sauer, weil er zahlen muss, die meisten seien aber einsichtig, berichtet die 54-Jährige und setzt ihren Kontrollgang Richtung Rommelsbachparkplatz, Pariser Platz und Kirchstraße fort. sim In dieser Rubrik wird einmal in der Woche die Stimmung in der Stadt eingefangen. Wir stehen um 12 Uhr an einem belebten Platz, beobachten die Szenerie und fragen nach, was Wittlicher so machen.