Wittlicher St. Paul-Kirche wird im Juni zur Autobahnkirche ernannt

Wittlicher St. Paul-Kirche wird im Juni zur Autobahnkirche ernannt

Die offizielle Ernennung der Kirche von St. Paul zur Autobahnkirche auf dem ehemaligen Gelände der Steyler Missionare steht an: Das Fest soll am Sonntag, 27. Juni um 16 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst beginnen, dem sich die Ernennung anschließen wird.

Um das Ereignis vorzubereiten, ist am Montag, 3. Mai, 19 Uhr, eine Mitgliederversammlung des Fördervereins Autobahnkirche St. Paul Wittlich. Dazu kündigt Vorsitzender Wolfram Viertelhaus weitere Informationen zu den Entwicklungen auf dem früheren Klostergelände an.

Auf der Tagesordnung der Versammlung soll es auch darum gehen, wie die Autobahnkirche künftig sozusagen mit Leben erfüllt werden soll. Die Genehmigungen für die Umwandlung der ehemaligen Klosterkirche liegen alle vor. Derzeit bereitet der Landesbetrieb Mobilität (LBM) die Beschilderung auf der Autobahn vor. Die Hinweistafeln sollen vor den Sommerfereien aufgestellt werden.

Mehr von Volksfreund