1. Region

Wohlstands- und Wirtschaftsranking: Region im Mittelfeld

Wohlstands- und Wirtschaftsranking: Region im Mittelfeld

Bei einem bundesweiten Wohlstands- und Wirtschaftsvergleich aller 409 Kreise und kreisfreien Städte haben die Kommunen der Region Trier erneut einen Mittelfeldplatz belegt. Den besten Platz aus regionaler Sicht (177 von 409) belegte abermals der Kreis Bernkastel-Wittlich.

(sey) Dahinter folgen die Kreise Trier-Saarburg (229), Vulkaneifel (239) und Bitburg-Prüm (260). Die Stadt Trier ist mit Platz 274 erneut regionales Schlusslicht. Auftraggeber der am Donnerstag veröffentlichten Studie ist die wirtschaftsfreundliche Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft. Hintergründe zur Studie lesen Sie am Donnerstagabend auf volksfreund.de und in der TV-Freitagausgabe.

Einzelheiten zur Studie finden Sie auf der offiziellen Website des Regionalrankings

So schneiden die Landkreise und die Stadt Trier im einzelnen ab:

Stadt Trier
Landkreis Trier-Saarburg
Landkreis Bernkastel-Wittlich
Eifelkreis Bitburg-Prüm
Vulkaneifelkreis

Krisenrisiko-Karte

Die Farben auf der Karte vermitteln einen Eindruck, welche Regionen durch die Konjunkturkrise voraussichtlich stärker und welche relativ betrachtet weniger in Mitleidenschaft gezogen werden.

* Tiefes Blau bedeutet, dass diese Region sehr schwach betroffen sein wird.
* Helleres Blau steht für eine eher schwache Betroffenheit.
* Grau bedeutet, dass die Folgen der Krise in diesen Regionen im Bundesdurchschnitt liegen werden.
* Helleres Rot steht für eher stärkere Auswirkungen der Konjunkturkrise.
* Dunkles Rot für sehr starke negative Folgen der Krise in dieser Region.

Quelle: INSM-Regionalranking 2009