Zeugen wegen Vulkanasche nicht im Nürburgring-Untersuchungsausschuss

Zeugen wegen Vulkanasche nicht im Nürburgring-Untersuchungsausschuss

Die Vulkanasche-Wolke aus Island hat auch zwei Zeugen des Untersuchungsausschusses zur Nürburgring-Affäre einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der Ex-Chef der Rennstrecke in der Eifel, Walter Kafitz, und der Geschäftsmann Normann Böhm hätten deshalb nicht anreisen können, teilte der Ausschussvorsitzende Carsten Pörksen (SPD) in der Sitzung am Montag in Mainz mit.

Ein dritter Zeuge, der Manager Michael Merten, entschuldigte sich wegen Krankheit. Somit verblieben am Montag nur noch zwei von fünf geladenen Zeugen: der Hauptinvestor am Nürburgring, Kai Richter, und der Chef-Controller der Rennstrecke, Michael Nuss-Kaltenborn.

http://dpaq.de/bfv1b

Mehr von Volksfreund