Zivilcourage: Innenminister ehrt Jugendliche aus dem Landkreis Bernkastel-Wittlich

Zivilcourage: Innenminister ehrt Jugendliche aus dem Landkreis Bernkastel-Wittlich

Als "brutal" schildern drei Jugendliche aus dem Landkreis Bernkastel-Wittlich ihr Erlebnis in einer Augustnacht dieses Jahres in Bernkastel-Kues. Sie stoppten den Angriff eines jungen Mannes gegen eine Frau. Für ihr Einschreiten erhielten sie am heutigen Donnerstag den Preis für Zivilcourage 2014.

Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) hofft, dass die Menschen trotz des Schicksals der getöteten Studentin Tugce weiter Zivilcourage zeigen. „Die Situation um Tugce hat uns wieder bewusst gemacht, dass man hinschauen muss, um Dritten zu helfen“, sagte er am Donnerstag in Mainz bei der Verleihung des Preises für Zivilcourage. Der Minister ehrte fünf Erwachsene und vier Jugendliche, darunter aus dem Landkreis Bernkastel-Wittlich , die unter anderem fremdenfeindliche Übergriffe und Sexualstraftaten verhindert hatten. Sie bekämen den Preis „für den Mut, die Gleichgültigkeit und das Nichtstun zu überwinden“. Tugce Albayrak war Mitte November in Offenbach attackiert worden und dabei so schwer verletzt worden, dass sie später starb. Sie soll zuvor zwei Mädchen beigestanden haben, die von jungen Männern belästigt wurden.