1. Region

Zündelne Kinder lösen Feuerwehr-Großeinsatz aus

Zündelne Kinder lösen Feuerwehr-Großeinsatz aus

Ein Großaufgebot von acht Feuerwehren ist am Freitagnachmittag zu einem Waldbrand bei Densborn (Vulkaneifelkreis) ausgerückt. Weil Kinder dort gezündelt hatten, war Laub in Brand geraten.

(ags) Nach Angaben des Gerolsteiner Wehrleiters Karl-Heinz Kunze war der Notruf gegen 15.20 Uhr eingegangen. Die Feuerwehren Densfeld, Müllenborn und Birresborn seien schnell vor Ort gewesen und hätten den Brand auf einer Fläche von 200 Quadratmetern schnell unter Kontrolle gehabt.

Da das Feuer jedoch an einem steilen Hang ausgebrochen sei, habe sich die Löschaktion schwierig gestaltet. Immer wieder habe der Wind das Feuer erneut entfacht – kaum sei der Brand an einer Stelle gelöscht gewesen, sei er an einer anderen Stelle erneut ausgebrochen.

Unterstützung erhielten die Brandschützer schließlich von den Wehren aus Gerolstein, Lissingen, Kyllburg und Deudesfeld. Die Feuerwehr Prüm rückte zudem mit einem Tanklöschfahrzeug an. Insgesamt waren 85 Feuerwehrleute vor Ort.

Wie Wehrleiter Kunze berichtet, habe der Brand trotz der schwierigen Wasserversorgung – das Wasser musste über rund 1,2 Kilometer von der Kyll bis zur Brandstelle geleitet werden – unter Kontrolle gebracht werden können. Gegen 19 Uhr sei der Einsatz abgeschlossen gewesen.

Sachschaden ist nach Angaben der Polizei Gerolstein nicht entstanden. Auch die Kinder seien nicht verletzt worden. Neben den acht Feuerwehren waren zudem Polizei und Rettungsdienst im Einsatz.