RETTUNGSSCHWIMMEN: Retten ist keine Frage des Alters

RETTUNGSSCHWIMMEN: Retten ist keine Frage des Alters

IRREL. (sei) Bei den DLRG-Bezirkswettkämpfen "Rettungsschwimmen Mannschaft" haben 38 Mannschaften aus sieben Ortsgruppen mit 190 Startern in Irrel um Podestplätze gekämpft. Die Sieger haben sich die Fahrkarten zur Landesmeisterschaft in Kastellaun im Mai gesichert.

Ohne das ehrenamtliche Engagement von DLRG-Mitgliedern ist in vielen Badeanstalten und an Freizeitgewässern kaum ein geordneter Badebetrieb mehr vorstellbar. Dass die Auseinandersetzung mit dem Element Wasser auch Spaß bereiten kann, bewiesen die Bezirkswettkämpfe "Rettungsschwimmen Mannschaft". Im Irreler Hallenbad herrschte eine tolle Wettkampfatmosphäre, als die 38 Mannschaften in sechs Altersklassen (weiblich und männlich) gegeneinander antraten. Organisation und Vorbereitung der Veranstaltung lagen in den Händen des DLRG-Bezirksvorstands unter der Leitung von Karola Wenner. Ihr standen aus den teilnehmenden Ortsgruppen Echternacherbrück/Irrel, Jünkerath, Konz, Oberweis, Saarburg, Stadtkyll und Wittlich Auswerter und Wettkampfrichter zur Seite. Ergebnisse der Altersklassen (AK):AK 9/10 weiblich: 1. Stadtkyll II, 2. Jünkerath, 3. Stadtkyll I. AK 9/10 männlich: 1. Jünkerath. AK 11/12 weiblich: 1. Stadtkyll II 2. Jünkerath, 3. E-brück/Irrel. AK 11/12 männlich: 1. Stadtkyll II, 2. Konz I, 3. Konz II. AK 13/14 weiblich: 1. Konz, 2. Jünkerath, 3. E-brück/Irrel. AK 13/14 männlich: 1. Stadtkyll, 2. E-brück/Irrel, 3. Jünkerath. AK 15/16 weiblich: 1. Stadtkyll II, 2. Stadtkyll I, 3. E-brück/Irrel, AK 15/16 männlich: 1. Konz. AK 17/18 weiblich: 1. Konz 2. Stadtkyll. AK 17/18 männlich: 1. Jünkerath, 2. Wittlich. AK offen weiblich: 1. E-brück/Irrel, 2. Jünkerath, 3. Oberweis. AK offen männlich: 1. E-brück/Irrel, 2. Stadtkyll, 3. Oberweis. bl/cus