Rock von der Insel

Rock von der Insel

Very british: Die Formation Nothing But Thieves, die sich 2012 in Southend-On-Sea in der englischen Grafschaft Essex gründete, steht für harten Gitarrenrock und emotionale Gesangsdarbietungen ihres Sängers Connor Mason. Am 07. Dezember treten die Jungs im Musikclub den Atelier auf.

Vor fünf Jahren fing alles an: Die drei Freunde Conor, Joe und Dom wollten eine Band gründen. Weil aber niemand genau wusste, in welche Richtung ihre Musik einmal gehen sollte, verbrachten sie die Zeit erst einmal mit dem Rumhängen und Proben in der hauseigenen Garage und dem Aufnehmen von Demos. Erst als Philipp und Blake hinzustießen, kam Leben in das Bandprojekt: Die Fünf nannten sich von jetzt an Nothing But Thieves und wollten Nägel mit Köpfen machen. Weil es in ihrer Heimat jedoch nicht so recht klappen wollte und es bei verhaltenen Live-Auftritten blieb, kamen sie über einige Ecken nach Amerika und blieben ein knappes Jahr. Dort trafen sie auf die richtigen Leute und erhielten die Möglichkeit, sich musikalisch zu entfalten: "In Los Angeles und Nashville konnten wir mit Produzenten arbeiten, die uns gezeigt haben, auf was es beim Songwriting ankommt", erzählt Sänger Connor. Zunächst machten sie mit einer Reihe von EPs auf sich aufmerksam, denn der Mix aus melancholischem Indie-Pop und bretthartem Post-Rock kam bei Fans und Kritikern gleichermaßen gut an. Schnell wurden Vergleiche mit Muse und Placebo laut, nach kurzer Zeit galten Conor Mason, Joe Langridge-Brown, Dominic Craik, Philip Blake und James Price als aufstrebende britische Rockband. Nach dem Release ihres Debütalbums "Nothing But Thieves" im Herbst 2015, welches Platz sieben in den britischen Longplayer-Charts erreichte, konnte sich die Band auch international platzieren. Zuletzt als Support Act von Bands wie Awolnation, Arcade Fire und Muse unterwegs, gehen Nothing But Thieves nun auf ihre eigene Tour und legen Anfang Dezember einen Stopp im Musikclub den Atelier ein. Hier werden sie neben Hits ihres Debüts auch die Songs des aktuellen Albums "Broken Machine" performen, das im September dieses Jahres veröffentlicht wurde. Die Türen öffnen sich um 19:00h, Konzertbeginn ist um 21:00h. Karten für das Konzert der sympathischen Briten erhaltet ihr ab 23,- Euro auf atelier.lu.