Trier/Auxerre: Seit einem Vierteljahrhundert fest verbunden

Trier/Auxerre : Seit einem Vierteljahrhundert fest verbunden

Tischtennis: Gelb-Rot Trier feiert die seit 25 Jahren währende Partnerschaft mit Club aus dem Burgund.

Elf Vertreter des TTC Gelb-Rot Trier weilten in Auxerre/Burgund, um die seit 25 Jahren währende Partnerschaft mit dem AS Gazelec zu feiern.

Die Mitglieder blicken auf erlebnisreiche Tage zurück. Die französischen Freunde hätten alles getan, um dieses Jubiläum zu einem denkwürdigen Ereignis werden zu lassen, heißt es von Seiten des TTC Gelb-Rot: Stadtführung in Auxerre, der Hauptstadt des Departements Yonne, Weinverköstigung in der Chablisienne, der zentralen Wein-Kooperative in Chablis, Besuch der Caves de Bailly mit dem berühmten Cremant, ein Festabend mit Burgunder Spezialitäten und Austausch von Erinnerungspräsenten: All’ das stand auf dem Programm. Höhepunkt war aber der Empfang im Rathaus beim Bürgermeister der Stadt Auxerre. Dort überbrachte die Trierer Delegation Grußworte des Ehrenvorsitzenden Heinz Guillaume, der aus Altersgründen nicht  mitfahren konnte, und von Oberbürgermeister Wolfram Leibe. In seinem Schreiben lud Leibe Bürgermeister Guy Férez zu einem Besuch in Trier ein.

 Auch während des Besuchs bei Bürgermeister Guy Férez erfuhr die Trierer Delegation die französische Gastfreundschaft.
Auch während des Besuchs bei Bürgermeister Guy Férez erfuhr die Trierer Delegation die französische Gastfreundschaft. Foto: TTC gelb-Rot

Im Sommer 1993 hatte es erste Kontakte zwischen Heinz Guillaume und Alain Charue, dem Präsidenten des Tischtennisclubs aus Auxerre, gegeben. Bei einem Treffen in Auxerre im September 1993 wurde die offizielle Gründung der Partnerschaft vollzogen. Seitdem haben über 40 Begegnungen  stattgefunden – mal in Trier, mal in Auxerre. Ein besonderes Gewicht lag dabei auf der Begegnung von Jugendlichen. Neben dem Tischtennissport gab es immer auch kulturelle und gesellige Unternehmungen, welche die Freundschaft von Jahr zu Jahr vertieften.