Slowenien und Frankreich im Finale der Volleyball-EM

Slowenien und Frankreich im Finale der Volleyball-EM

Slowenien und Frankreich haben bei der Volleyball-EM der Männer das Endspiel erreicht. Beide Teams haben damit am Sonntag in Sofia die Chance auf ihren ersten Europameistertitel.

Der krasse Außenseiter Slowenien setzte sich am Samstag gegen Co-Gastgeber Italien mit 3:1 durch. Frankreich bezwang in einem hartumkämpften Match den zweiten Gastgeber Bulgarien 3:2. Die eigentlichen Turnierfavoriten, Weltmeister Polen und Europameister Russland, waren wie Deutschland bereits im Viertelfinale ausgeschieden.

Slowenien setzte auch im Halbfinale seinen Höhenflug fort. Der Weltranglisten-39. bezwang in der Arena Armeec in Sofia den Vize-Europameister Italien überraschend mit 3:1 (25:13, 23:25, 25:20, 25:20). Die Slowenen hatten bereits in der Runde zuvor mit ihrem sensationellen Sieg gegen Polen für Furore gesorgt.

Frankreich drehte eine fast schon verlorene Partie gegen Bulgarien. Das Team siegte nach 0:2-Satzrückstand noch mit 3:2 (18:25, 22:25, 26:24, 25:21, 15:12). Die Bulgaren hatten im Viertelfinale Deutschland mit 3:0 (25:19, 25:23, 25:23) ausgeschaltet.

EM-Spielplan

Spielort Sofia

EM-Sieger