SPIEL DES TAGES : Verdient, aber knapp

SPIEL DES TAGES : Verdient, aber knapp

GILLENFELD. Die SG Lambertsberg-Waxweiler-Plütscheid hat das Spitzenspiel bei der SG Gillenfeld II verdient mit 1:0 gewonnen und steht weiter auf Rang fünf der Tabelle. Die Häb-Elf verliert dagegen den Anschluss nach ganz oben.

Fünf Spiele hintereinander ungeschlagen, dann eine Niederlage, ein Unentschieden und nun noch eine Pleite: Die SG Gillenfeld II muss offensichtlich den ersten Durchhänger der Saison verkraften. Gegen Lambertsberg gab es eine verdiente, wenn auch knappe 0:1-Pleite. Gillenfeld trat nicht mit Top-Besetzung an. Die Leistungsträger Daniel Hester und Julian Hees fehlten, bei der LWG sah es besser aus: Die West-Eifeler waren vollzählig angereist. Zu Beginn des Spiels starteten die Gäste sofort mit einem Angriff durch, doch der Gillenfelder Torwart Sascha Meeth klärte am Boden. Ausgeglichen ging es weiter. In der 13. Minute folgte ein erster richtiger Angriff der Alfbachtaler, doch die Abwehr von Lambertsberg stand sicher und dicht - kein Durchkommen für den Gillenfelder Torjäger und Trainer Michael Häb und seine Teamkollegen. In der 21. Minute kam dann noch eine gute Aktion der Gillenfelder, diese sollte jedoch vorerst die letzte gewesen sein. Jetzt war Lambertsberg am Zuge. In der 25. Minute gab es nach einem LWG-Angriff Abstoß für Gillenfeld. Ein kurzer, flacher Pass von Keeper Meeth zu Libero Sebastian Thomas, ein Fehler, und auf einmal war der Lambertsberger Angreifer Jörg Müller da und übernahm den Ball. Sascha Meeth wollte Thomas noch zu Hilfe kommen und verließ seinen Kasten. Müller reagierte bestens - mit einem genau getimten Pass in die Mitte des Strafraums, wo Gäste-Stürmer Markus Newes stand - per Flugkopfball erzielte Newes die Führung für die von Richard Thelen trainierten Lambertsberger. Von nun an machte Lambertsberg mächtigen Druck, die Gillenfelder stand sehr unsicher in der Defensive. Kaum ein Angriffsversuch der Hausherren kam an. Wenn doch, stockte dieser spätestens beim kompakten, sicheren Mittelfeld der Lambertsberger. Die Gäste versuchten in der ersten Halbzeit noch mehrmals nachzulegen, konnten aber keinen Treffer mehr landen. In der zweiten Halbzeit gab es ein ganz anderes Fußballspiel zu sehen als vorher. Gillenfeld wollte das Spiel schnell machen. Einige gute Kombinationen folgten. Aber die Lambertsberger standen sicher. Auf der anderen Seite gab es noch die ein oder andere Aktion, bei der sich zum Beispiel Torschütze Newes mit gekonntem Alleingang gegen die Abwehr durchsetzte, aber diese scheiterten meist am Torwart, oder die Bälle landeten im Aus. Am Ergebnis war trotz einiger Versuche der Gillenfelder nichts mehr zu ändern. Es blieb bei einem durchaus verdienten Sieg für Lambertsberg. Trainer Richard Thelen war mehr als zufrieden mit seiner Mannschaft, die sich durch die drei Punkte auf Tabellenplatz fünf vorgearbeitet hat.SG Gillenfeld II: Meeth - Thomas (55. Goski) - Hees, Thies - Hammes, Olf, Baumgärtner (79. Borsch), Diewald, Schäfer - Häb, SchmitzSG Lambertsberg: Thelen - Ritter - Tholl, Stamsen, Schoden, Hack - Theis (79. Antony), Roth, Brandenburg - Müller, Newes (65. Schmitz) Tor: 0:1 Newes (25.)Schiedsrichter: Hermann-Josef Jakobs (Darscheid). Zuschauer: 70

Mehr von Volksfreund