| 08:22 Uhr

Rom
4:1 vom Hinspiel reicht nicht: Barça scheitert am AS Rom

Rom. Die AS Rom hat in einer magischen Nacht den haushohen Favoriten FC Barcelona entzaubert und erstmals in ihrer Vereinsgeschichte das Halbfinale in der Champions League erreicht. Die Mannschaft von Trainer Eusebio Di Francesco bezwang den viermaligen Champions-League-Sieger nach einer fantastischen Leistung 3:0 (1:0) und zog damit nach dem 1:4 im Hinspiel eine Woche zuvor erstmals seit 1991 wieder in eine Europacup-Vorschlussrunde ein.

Der frühere Wolfsburger Edin Dzeko brachte mit seinem sechsten Treffer im laufenden Wettbewerb die Gastgeber in der sechsten Minute in Führung. Daniele De Rossi, der in der 58. Minute einen Foulelfmeter verwandelte, und Kostas Manolas in der 82. Minute sorgten dann mit zwei weiteren Treffern gegen den deutschen Nationaltorwart Marc-Andre ter Stegen für das Wunder von Rom. Diese beiden Schützen hatten im Hinspiel jeweils mit Eigentoren zu der Pleite in Nou Camp entscheidend beigetragen.

Barcelona, das letztmals 2015 die Vorschlussrunde in der Königsklasse erreicht hatte, enttäuschte auf der ganzen Linie und musste seinen Traum vom Triple vorzeitig begraben. Für Superstar Lionel Messi und Co. war es die erste Pleite in der Champions League nach zuvor zehn Spielen ohne Niederlage.

(sid)