| 09:40 Uhr

Athen
5000 Polizisten beim griechischen Pokalfinale

Athen. Ausländische Schiedsrichter, 5000 Polizisten, ein nur halbvolles Stadion: Mit großem Interesse blickt der Welt-Fußballverband nach Athen. Beim griechischen Pokalfinale zwischen AEK Athen und PAOK Saloniki im Olympiastadion könnten erneute Ausschreitungen zum Rauswurf des griechischen Fußballs aus allen internationalen Wettbewerben führen.

Damit hatte die Fifa nach schweren Krawallen an mehreren Spieltagen bereits gedroht. Die Lage ist so angespannt, dass die Griechen ein Schiedsrichter-Gespann aus Spanien verpflichteten. Im Olympiastadion, das 66.000 Zuschauer fasst, dürfen nicht mehr als 34.000 Fans dabei sein. Jeder Verein bekam nur 17.000 Tickets.

(dpa)