Bamberg verliert in Malaga knapp

Bamberg verliert in Malaga knapp

Die Brose Baskets aus Bamberg sind mit einer Niederlage in die Zwischenrunde der Euroleague gestartet. Das Team von Trainer Chris Fleming verlor trotz langer Führung noch mit 82:85 (45:39) bei Unicaja Malaga in Spanien.

Bester Bamberger Werfer war Sharrod Ford mit 16 Punkten. Für Malaga traf Marcus Williams (19) am häufigsten. Für die Bamberger steht am 3. Januar das zweite von insgesamt 14 Gruppenspielen in der Zwischenrunde der Euroleague an. Dann ist Real Madrid in Franken zu Gast. Erstmals haben es in diesem Jahr zwei deutsche Teams in die Zwischenrunde der Euroleague geschafft. Vor den Bambergern hatte Alba Berlin zu Hause gegen Real 63:77 verloren.

In der vergangenen Saison hatten sich die Brose Baskets in Malaga mit 90:79 für die bittere 78:79-Heimniederlage im Hinspiel revanchieren können. Diesmal lagen sie bis nach dem dritten Viertel vorn, hatten aber gegen die Schlussoffensive der Gastgeber nur noch wenig entgegenzusetzen.