1. Sport
  2. Basketball

Bamberg will in die Euroleague-Zwischenrunde

Bamberg will in die Euroleague-Zwischenrunde

Basketball-Doublesieger Brose Baskets Bamberg will in der Euroleague einen großen Schritt in Richtung Zwischenrunde machen. Beim Tabellennachbarn und türkischen Meister Besiktas Istanbul sind die Franken am Freitag auf Punkte aus.

„Es wird mit Sicherheit eine heiße Stimmung herrschen. Aber ich bin sicher, dass wir unter solchen Umständen bestehen können“, sagte Bambergs Spielmacher John Goldsberry.

In der Vorrundengruppe D liegen die Bamberger nach zwei Siegen und vier Pleiten derzeit auf dem vierten Rang, der noch gerade so zum Weiterkommen reichen würde. Die um einen Platz besser platzierten Istanbuler machen sich aber ebenso große Hoffnungen auf den Einzug in die Runde der besten 16 Teams Europas. „Ganz klar ist das für beide Teams ein wichtiges Spiel“, erkannte Bambergs Trainer Chris Fleming. Gefährlich werden können beiden Teams noch Lietuvos Rytas Vilnius als momentan Fünfter und Partizan Belgrad als Tabellensechster.

Den ersten Vergleich zwischen den beiden Teams hatten die Türken mit 86:71 für sich entschieden. Fleming hofft auf eine Revanche in der mehr als 12 000 Zuschauer fassenden Arena. „Wir waren ziemlich enttäuscht und ich hoffe, wir spielen nun besser.“