Basketball-Champions Cup: Alba siegt – Pesic fliegt

Basketball-Champions Cup: Alba siegt – Pesic fliegt

Alba Berlin hat sich den ersten Titel der Saison gesichert: Die Hauptstädter gewannen in eigener Halle mit 76:68 (45:25) gegen Bayern München und holten so den Champions Cup, der jedes Jahr vor Saisonbeginn zwischen Meister und Pokalsieger ausgespielt wird.

Vor 11 000 Zuschauern in der Berliner O2-World verteidigten die Gastgeber von Beginn an extrem aggressiv und ließen nur wenige freie Würfe der Bayern zu. Bis zum Ende blieben die Albatrosse das spielbestimmende Team und zeigten dem Deutschen Meister, dass die Mission Titelverteidigung eine schwierige Angelegenheit werden dürfte. Besonders auffallend auf Berliner Seite war Nils Giffey. Den gebürtigen Berliner holte Alba im Sommer vom College-Team der UConn Huskies. Gegen München erzielte er 13 Punkte.

Bayerns Coach Svetislav Pesic musste sich die zweite Halbzeit übrigens aus der Kabine anschauen: Nachdem er sich nach dem Halbzeitpfiff noch auf dem Parkett derart heftig bei den Schiedsrichtern beschwert hatte, schickten die Unparteiischen den Serben mit einem technischen und einem disqualifizierenden Foul aus der Halle.

Mehr von Volksfreund