Basketball: Drei Neuzugänge für die DJK/MJC Trier

Basketball: Drei Neuzugänge für die DJK/MJC Trier

Trier. (wir) Nach den studienbedingten Abgängen von Aaron Henrichs und Frederik Henningsen, die jeweils zu Zweitliga-Clubs wechselten, kommt nun endlich Nachschub für die DJK/MJC Trier. In der 1. Basketball-Regionalliga wird Trier auch nach dem Zugang von gleich drei Neuen weiterhin das jüngste Team der Liga stellen.Alle neuen Spieler haben früher schon unter Trainer Josip Bosnjak gearbeitet.

Ein langjähriger Schützling Bosnjaks ist Malte Kein. Der Aufbauspieler war sowohl beim SFG Bernkastel als auch später im TBB Junior Team in der NBBL der verlängerte Arm des Coachs auf dem Feld.

Der 20-Jährige spielte in der vergangenen Saison noch eine überragende Rolle beim Oberligisten in Bernkastel. Er ist der Wunschspieler Bosnjaks als Spielmacher, "weil er das Spiel lesen und den Rhythmus nach Bedarf wechseln kann".

An der Seite Kiens soll Andrew Wiggins ein wichtiger Faktor in der neuen Saison werden. Auch den Shooting Guard, der sich in den beiden vergangenen Jahren kontinuierlich entwickelt hat, kennt Bosnjak aus dem TBB Junior Team. In der vergangenen Spielzeit konnte Wiggins in der Schlussphase schon Regionalligaluft schnuppern, nachdem er zuvor wesentlichen Anteil am Oberliga-Klassenerhalt der TG Konz hatte. Wiggins ist in Defensive und Offensive gleichstark einzuschätzen und gilt als trainingsfleißig mit guter Auffassungsgabe.

So richtig neu ist auch der dritte Mann nicht - zumindest nicht für Bosnjak. Center Dominic Neeb kommt von Treis-Karden und ist ebenfalls ein ehemaliger NBBL-Spieler. Nach einer verletzungsbedingt ziemlich verkorksten Saison will der "positiv Verrückte" (Bosnjak) in Trier unter seinem alten Trainer einen Neuanfang wagen.