1. Sport
  2. Basketball

Basketball: Ehrenpunkte für die Damen - Pech für die Junioren

Basketball: Ehrenpunkte für die Damen - Pech für die Junioren

NBBL Play-Down Süd TBB Junior Team - Würzburg Baskets Akademie 56:72Die TBB U19 hat das erste Spiel der Play-Downs verloren. Gegen die Baskets Akademie aus Würzburg gab es eine 56:72-Niederlage.

Das erste Viertel verlief für den Trierer Nachwuchs noch nach Plan (19:16). Im zweiten Abschnitt war das Spiel sehr ausgeglichen, die Gäste konnten allerdings die Führung übernehmen (25:30). Trier kämpfte sich zurück, Nicolas Ensch traf den einzigen Trierer Dreier der Partie, 30:30 zur Pause. Beide Teams starteten schleppend in die zweite Hälfte. Es fielen kaum noch Feldkörbe, das Spiel verlagerte sich an die Freiwurflinie. Da die TBB auch hier nicht traf, setzte sich Würzburg langsam ab, 41:49 stand es nach dem dritten Viertel. Die TBB versuchte es hartnäckig weiter, aber auch freie und gut rausgespielte Würfe verfehlten ihr Ziel. "Wenn wir besser getroffen hätten, hätte es auch umgekehrt ausgehen können. Würzburg hat die Rebounds deutlich gewonnen, aber das hat natürlich auch damit zu tun, dass wir sehr viele Fehlwürfe hatten. Wir haben Weigl nicht unter Kontrolle bekommen, da müssen wir uns was einfallen lassen für nächste Woche. Wir fahren nach Würzburg und werden versuchen, die Serie wieder nach Trier zu holen", bleibt Trainer Josip Bosnjak optimistisch. TBB: Breu (15), Hennen (9), Schillmann (7), Maisel (5), Meier (0), Tomisic (0), Ensch (3), Herrera (12), Romann (0), Jarre (0), Schetter (0), Milosevic (5).JBBL Relegation TBB Junior Team - BIS Baskets Speyer 56:74 Die TBB U16 hat ihr Heimspiel gegen die BIS Baskets Speyer mit 56:74 verloren. Bester Werfer war Nicolas Fusenig mit 17 Punkten. Die Trierer gingen früh in Rückstand, nach dem ersten Viertel lagen sie 11:20 zurück. Danach kam man besser ins Spiel, gewann den zweiten Abschnitt und konnte so auf 29:36 verkürzen. Im dritten Viertel hielt die TBB den Abstand, konnte aber nicht aufschließen. Im letzten Abschnitt drehte Jonas Buss-Witteler für Speyer auf, so dass das Spiel mit 56:74 etwas zu deutlich endete.TBB-Trainer Simon Frey analysierte: "Es ist natürlich ärgerlich, dass wir verloren haben. Wieder haben wir eigentlich gut mitgehalten, waren lange Zeit auf Tuchfühlung. Aber am Ende haben wir wieder den Faden verloren. Wir hatten Hartinger gut unter Kontrolle, aber Buss-Witteler hat sehr gut spielt, ihn konnten wir am Ende nicht stoppen. Wir müssen das Spiel jetzt schnellstmöglich vergessen und uns konzentriert auf das Spiel in Hanau vorbereiten." TBB: Hennen (0), Heyd (4), Leonhardt (0), Schuh (0), Denne (0), Haas (13), Bosnjak (16), Fusenig (17), Maier (1), Fruböse (0), Hermesdorf (5)2. Basketball Bundesliga Damen DJK/MJC Trier - OSB Engineering Baskets 72:50 (38:20)Im Duell der bereits abgestiegenen Teams DJK/MJC Trier und den OSB Engineering Baskets München konnten die Triererinnen ihren zweiten Saisonsieg feiern. In den ersten sieben Minuten verlief die Partie ausgeglichen, dann konnte sich die MJC mit 7:0 Punkten absetzen und den Vorsprung bis zur Halbzeit ausbauen (38:20). Im Schlussviertel konnten die Münchnerinnen das Ergebnis etwas freundlicher gestalten. "Riesenkompliment an die Mannschaft, die nach einer mit Sicherheit mehr als schwierigen und teilweise frustrierenden Saison im letzten Heimspiel noch einmal alle Kräfte mobilisiert und sich selbst mit einem souveränen und in dieser Deutlichkeit nicht zu erwartenden Sieg im Kampf um Platz elf belohnt hat", freute sich Trainer Michael Edringer. MJC: Jana Basten (7), Leonie Edringer (17), Jana Genttner (19), Iris Jodes (3), Denise Kirsche (2), Esther Reichard (0), Andrea Sinka (9), Denise Thieltges (5), Sabrina Thomas (10).Regionalliga Herren MTV Stuttgart - TBB Trier II 55:68 (31:31)Die TBB Trier II hat ihr Auswärtsspiel in Stuttgart gewonnen und damit den vierten Sieg in Folge eingefahren. Kurz lagen die Gastgeber in Führung, aber die Trierer drehten die Partie und lagen zu Viertelpause 22:18 vorne. Der MTV hielt jetzt gut mit, die Stuttgarter wollten unbedingt ihre Chance auf den Klassenerhalt wahren. Im dritten Abschnitt hatte die TBB Probleme im Angriff, wie schon im zweiten Viertel konnten nur neun Punkte erzielt werden. Immerhin verteidigten die Trierer ihren Korb gut, so dass es nach 30 Minuten 40:40 stand. Im Schlussviertel drehten die Gäste auf, so dass es bald 53:41 für Trier stand. Es folgte eine schier endlose Freiwurfschlacht, Trier behielt die Kontrolle und gewann mit 68:55. "Wir haben das Spiel eigentlich dominiert, keiner der Spieler hat mehr als 20 Minuten gespielt, das zeigt, dass die Mannschaft einen Reifeprozess gemacht hat. Im letzten Viertel sind wir ganz ruhig geblieben und haben unser Spiel durchgezogen. So wie es jetzt aussieht, haben wir Stuttgart in die zweite Regionalliga geschickt", sagte Trainer Josip Bosnjak. Leider lag zu diesem Spiel keine Statistik vor.Oberliga Herren Basketballverein Saar-Pfalz - TVG Baskets Trier 75:70 (54:50) Nur fünf Spieler standen den TVG Baskets Trier am Wochenende beim Basketballverein Saar-Pfalz zur Verfügung, dennoch hätten sie es fast geschafft, die zwei Punkte aus Homburg zu entführen. In den letzten Minuten fehlten den Trierern die Kraftreserven, um das Spiel über die Zeit zu retten. Nächstes Wochenende wollen die TVG Baskets dann zu Hause noch ein versöhnliches Ende der Saison herbeiführen. Leider lag zu diesem Spiel keine Statistik vor.Oberliga Damen MJC Trier II - ATSV Saarbrücken 72:48 (33:21) Zum Saisonabschluss feierten die Damen der MJC Trier II einen Heimsieg gegen den Tabellenzweiten ATSV Saarbrücken. Damit schließen sie die Oberligasaison auf dem vierten Rang ab. Die MJC war das gesamte Spiel über die bestimmende Mannschaft, konnte zur Halbzeit bereits eine 33:21-Führung verbuchen. Diese bauten die Gastgeberinnen weiter aus und lagen vor dem Schlussviertel bereits mit 16 Punkten vorne. MJC II: Antz (7), Baden (5), Bieg (7), Edringer (16), Kirsche (14), Rasch (6), Reichard (4), Rosenbaum (5), Schmitz (6), Wilhelm (2), Zock (0).Landesliga Herren Wittlicher TV - DJK Andernach 87:104 (47:53)Die WTV-Basketballer mussten sich im letzten Saisonspiel der DJK Andernach deutlich mit 87:104 geschlagen geben. Ausschlaggebend war das letzte Viertel, in dem sich die Wittlicher mit 14:28 den Andernachern beugen mussten. Zuvor zeigte sich eine ausgeglichene Partie, keine Mannschaft konnte sich über einen größeren Zeitraum absetzen. Das Team von Spielertrainer Marko Laas beendet damit die Saison auf dem fünften Tabellenplatz. Leider lag zu diesem Spiel keine Statistik vor.TVG Baskets Trier II - BBC Horchheim II 61:59 (47:53)Die TVG Baskets Trier II haben ihr letztes Saisonspiel knapp gewonnen und schließen als Aufsteiger die Saison als Tabellensechster ab. Die Trierer lagen die gesamte Partie über in Führung, ohne sich jedoch absetzen zu können. Zum Ende hin wurde es noch einmal knapp, doch die Hausherren brachten den Sieg über die Zeit. "Wir können zufrieden sein, dass wir in der Liga mithalten konnten und freuen uns auf ein weiteres Jahr in der Landesliga", ist Mannschaftsführer Christian Rohles hochzufrieden. Leider lag zu diesem Spiel keine Statistik vor.Trimmelter SV - BBV Lahnstein 87:81 (34:45) Der Trimmelter SV schließt die Saison auf einem starken dritten Rang ab. Zum Abschluss gab es am vergangenen Wochenende noch einmal einen Sieg gegen den Tabellenvierten BBV Lahnstein. Dabei lagen die Trimmelter zur Halbzeit bereits mit elf Punkten im Rückstand, arbeiteten sich aber zurück in die Partie und konnten im Schlussviertel wieder die Führung übernehmen und sie über die Zeit bringen. Leider lag zu diesem Spiel keine Statistik vor. se